AA

Flurreinigungsaktion mit 200 Helfern

Der Elternverein des VS Herrenried stellte mit 55 Freiwilligen wieder das stärkste Kontingent.
Der Elternverein des VS Herrenried stellte mit 55 Freiwilligen wieder das stärkste Kontingent. ©TF
Hohenems. An der zweiten Flurreinigungsaktion der Stadt Hohenems, die wieder im Rahmen der landesweiten Aktion „Grüß di Gott mi subrs Ländle“ durchgeführt wurde, beteiligten sich auch heuer rund 200 Freiwillige.
Weitere Bilder von der 2. Hohenemser Flurreinigungsaktion

Stark vertreten waren auch diesmal vor allem Kinder und Jugendliche, so stellten etwa der Elternverein der Volksschule Herrenried und die Jugendgruppe des Hohenemser Fischereivereines 55 bzw. 35 „Saubermänner/frauen“. Auch die Offene Jugendarbeit Hohenems (OJAH) mit GF Hilal Iskacar stellte rund ein Dutzend Freiwillige, und Markus Winsauer, Obmann der Funkenzunft Schwefel, war mit weiteren 20 Zunftmitgliedern im südlichen Stadtteil von Ems unterwegs.

Ebenso in den Dienst der guten Sache gestellt hatten sich Mitglieder der Naturwacht, der Jägerschaft, der Agrargemeinschaft Emser Alpen, des Eisstockschützen Clubs, des Bienenzuchtvereines, von Birdlife, der FPÖ und der Bürgerbewegung. Umweltstadtrat Kurt Raos, Bürgermeister Richard Amann und Klaus Amann vom städtischen Umweltreferat, der die Flurreinigungsaktion organisierte, zeigten sich jedenfalls zufrieden mit der Teilnehmerzahl.

Rund eineinhalb Tonnen Abfälle wurden von den Freiwilligen in wenigen Stunden im ganzen Gemeindegebiet, vom Alten Rhein bis ins Berggebiet, vom Oberklien bis in den Schwefel zusammengesammelt. Neben dem üblichen Kleinmüll wie Getränkedosen, Zigarettenschachteln, Plastikflaschen etc. wurden auch alte Schirme,  eine Dachrinne, Säcke mit Restmüll an diversen Waldrändern, ein Boiler, Autoreifen und Regentonnen gefunden.

Acht Autofelgen wurden aus dem Schilf entlang der Bahnlinie geborgen, und unter der Treppe der VMS Herrenried fanden zwei Mädchen ein Mathe-Schularbeitenheft aus dem Schuljahr 1988/89 (Notendurchschnitt 2,71). Nicht wenige Bierflaschen stellten Kinder im Herrenried sicher, wofür sie gleich beim ADEG-Markt Pfandgeld kassierten. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Flurreinigungsaktion mit 200 Helfern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen