Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Flugzeugbergung bei Flugtag in Hohenems

©VOL Live / Andre Schnetzer
Hohenems – Sonntagnachmittag musste beim Flugtag in Hohenems eine ins Erdreich versunkene Maschine von der Feuerwehr Hohenems geborgen werden.
Flugtag in Hohenems: Flugzeugbergung

Ursache des Vorfalls war das Umparken des Flugzeuges in die Wiese.

Um das eingesunkene Flugzeug wieder auf die Piste zu bringen, musste die Feuerwehr Hohenems Bergehilfe leisten. Aufgrund des Showprogramms musste die Maschine zum Teil in der Wiese geparkt werden, da der Platz auf dem Vorfeld benötigt wurde.

Schon beim Reinrollen des Fliegers in die Grünfläche versank eines der beiden Räder sofort bis zur Radnabe im weichen Torfboden. Die Feuerwehr Hohenems barg den Flieger mit Hilfe eines vor Ort gewesenen LKW-Kranes, sowie den hydraulischen Rettungszylindern. Verletzt wurde niemand. Am Flieger entstand kein Sachschaden.

Das Flugzeug ist eine historische Antonov AN-2 aus dem Jahre 1958, das Gewicht des Fliegers beträgt 3600 kg. Für Rundflug-Zwecke war der Pilot des Flugzeugs aus Deutschland nach Hohenems angereist.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Flugzeugbergung bei Flugtag in Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen