Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fliegerbombe am Berliner Hauptbahnhof entschärft

Experten haben am Mittwoch eine russische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe dem Berliner Hauptbahnhof entschärft. Die Sprengstoffmeister konnten den Zünder der 100-Kilogramm-Bombe laut einem Polizeisprecher mechanisch entfernen. Der Bomben-Fund löste erhebliche Verkehrsstörungen in der deutschen Hauptstadt aus.
Bombenfund am Berliner Hauptbahnhof


Die Polizei hatten die Umgebung der Fundstelle weiträumig abgesperrt. Dazu hatten die Beamten einen Sicherheitszone in bis zu 400 Metern Umkreis abgesteckt. Rund 840 Menschen wurden evakuiert.

Der Verkehr auf den umliegenden Straßen und den Wasserwegen wurde gestoppt. Zudem war der Zugverkehr betroffen. Bis zu 50 Züge wurden nach Angaben der Bahn umgeleitet. Die Weltkriegsbombe war bei Bauarbeiten für eine neue S-Bahnstrecke entdeckt worden.

Die Bombenentschärfung hatte auch Auswirkungen auf den Flughafen Tegel. Für etwa eine halbe Stunde dürfen dort sicherheitshalber am Mittwoch keine Flugzeuge landen. Betroffen waren 15 bis 20 Maschinen, die auf den Flughafen Schönefeld ausweichen konnten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fliegerbombe am Berliner Hauptbahnhof entschärft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen