Flexibel, qualitativ gut und verlässlich

Mit Unterstützung der Gemeinden sowie von Land und Bund wurden in den letzten Jahren viele zusätzliche Schülerbetreuungseinrichtungen geschaffen.

Die neue Broschüre “Schule und so” bietet Eltern, die für ihr Kind eine Betreuungsmöglichkeit außerhalb der Schulzeit brauchen, einen kompakten Überblick.

Landeshauptmann Herbert Sausgruber: “Wir verfolgen mit der Initiative ‘Kinder in die Mitte’ das Ziel, Vorarlberg in allen gesellschaftlichen Bereichen noch kinder- und jugendfreundlicher zu machen. Dazu gehört auch das ständige Bemühen um ein bedarfsgerechtes und flächendeckendes Schülerbetreuungsangebot. Wir legen dabei großen Wert auf eine flexible, qualitativ gute und verlässliche Betreuung.”

Schullandesrat Siegi Stemer sieht in der Schülerbetreuung sowohl Ergänzung als auch Ausgleich zum Unterricht. Das Betreuungsangebot reicht von gezielter Förderung und Hausaufgabenbegleitung bis zur Freizeitgestaltung.

Für Sozial- und Jugendlandesrätin Greti Schmid ist wichtig, dass eine gute Schülerbetreuung nicht an den Kosten scheitert: “Die Förderung durch Land und Gemeinden sowie eine soziale Staffelung stellen sicher, dass die Elternbeiträge leistbar sind.”

Die Broschüre “Schule und so” präsentiert in knapper Form die ganze Bandbreite der Angebote: Schülerbetreuung an Schulen, Schülerbetreuungseinrichtungen und Kinderhäuser, Schülerbetreuung bei Tagesmüttern sowie Ferienbetreuung. Nähere Informationen auch im Internet auf www.vorarlberg.at/kinderbetreuung bzw. beim Infoservice Familypoint, Telefon 05574/511-24100, E-Mail: familypoint@vorarlberg.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Flexibel, qualitativ gut und verlässlich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen