Flüchtiger Lenker in Koblach gestoppt

Koblach - Die schweizerisch-österreichische Grenzstreife hat am Samstag in Koblach einen Pkw angehalten, der zuvor in der Schweiz vor der Polizei geflüchtet war.

Im Auto fanden sich zahlreiche gestohlene Wintersportartikel.

Wie die Sicherheitsdirektion Vorarlberg mitteilte, hatte der 34-jährige Slowake nicht auf das Anhaltesignal der Schweizer Polizei geachtet und war in Richtung Österreich geflüchtet. In Koblach endete seine Fahrt. Eine schweizerisch-österreichische Grenzstreife konnte den Flüchtenden gegen 22.30 Uhr stoppen.

Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten 17 Paar Ski, sieben Snowboards und drei Paar Skischuhe. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, stammen diese Gegenstände aus Diebstählen in St. Moritz. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Untersuchungsrichter soll der Mann in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Flüchtiger Lenker in Koblach gestoppt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen