FLATZ: „Unter die Haut“

Sonderausstellung im FLATZ Museum
Sonderausstellung im FLATZ Museum ©Veranstalter
Die Sonderausstellung im FLATZ Museum wird am 9. Juli eröffnet.

Dornbirn. Zur Eröffnung der Sonderausstellung „Unter die Haut. Der Körper als Bildträger.“ lädt das FLATZ Museum herzlich ein.

1985 signierte sich FLATZ als „Living Sculpture“ mit einem Tattoo am Schulterblatt. Ausgehend von der permanent im FLATZ Museum gezeigten Arbeit „Physical Sculpture Nr. 0“ sind die neuen Arbeiten als Leihgaben aus der Sammlung Senn/St. Gallen erstmals in Österreich zu sehen.

„… es ist schon sehr lange mein Plan … nach meinem Ableben meine Haut in einem renommierten Auktionshaus meistbietend versteigern zu lassen … sie hat doch viel zu zeigen … nicht nur die Tattoos auch die Narben erzählen die Geschichte des Lebens … in diesem Sinne … ist die Haut nicht nur unser größtes Organ … sie ist vielleicht auch das vielschichtigste … die Haut … sie ist nicht nur gezeichnet … nein … sie zeichnet selbst …sie spricht … sie ist mein erstes Kleid … sie wächst und altert mit mir … und … sie stirbt mit mir … durch den oben beschriebenen Akt … wird sie zum verfügbaren Kunstwerk und wird überleben …“ (FLATZ)

Ausstellungseröffnung: Mittwoch, 9. Juli 19 Uhr
Zur Eröffnung spricht Dr. Stefanie Dathe, Museum Villa Rot.
Ausstellungsdauer: 10. Juli – 13. September

Öffnungszeiten:
Freitag, 15 bis 18 Uhr
Samstag, 11 bis 17 Uhr
und nach Voranmeldung

FLATZ Museum
Marktstraße 33, 6850 Dornbirn
www.flatzmuseum.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • FLATZ: „Unter die Haut“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen