Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FL: Streit um Vermögenswerte

In einem Streit zwischen Liechtenstein und Deutschland hat heute vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag die Anhörungen begonnen.

Dabei geht es um Vermögenswerte von Fürst Hans Adam II. in der früheren Tschechoslowakei. Im Mittelpunkt stehen 180.000 Hektar Land, Schlösser und Kunstgegenstände: Die Vermögenswerte wurden in der Tschechoslowakei nach dem Zweiten Weltkrieg auf Grund der Benes-Dekrete als Besitz so genannter Volksdeutscher beschlagnahmt. Liechtenstein fordert von Deutschland Entschädigung. Nach den eine Woche dauernden Anhörungen entscheidet das oberste Gericht der Vereinten Nationen, ob es für die Klage zuständig ist oder nicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • FL: Streit um Vermögenswerte
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.