AA

FIT-Instruktoren des Gymnasiums sorgen für Bewegung

25 neue FIT-InstruktorInnen der 7. Klasse Gesundheit & Bewegung des Bludenzer Gymnasiums durften ihre staatlich anerkannten Diplome entgegennehmen.
25 neue FIT-InstruktorInnen der 7. Klasse Gesundheit & Bewegung des Bludenzer Gymnasiums durften ihre staatlich anerkannten Diplome entgegennehmen. ©sie
Kürzlich durften 25 neue FIT-InstruktorInnen der 7. Klasse Gesundheit & Bewegung des Bludenzer Gymnasiums ihre staatlich anerkannten Diplome entgegennehmen.

Bludenz. (sie) In feierlichem Rahmen überreichte der Abteilungsleiter der Bundessportakademie Innsbruck, Werner Kandolf im Beisein der Klassenvorständin Katharina Wirth, des Administrators Gerald Fenkart und der GB-Lehrpersonen den sichtlich stolzen Schülerinnen und Schülern ihre heiß ersehnten Zeugnisse zum „FIT-Instruktor für Haltungsprävention“.

Praxis an Schulen
Seit drei Jahren bemühen sich die Gymnasiasten, in zahlreichen Theorie- und Praxiseinheiten das Rüstzeug zu bekommen, um zuerst in der abschließenden Diplomprüfung, dann in einer eventuellen Vereinsarbeit erfolgreich bestehen zu können. In vielen Stunden vor Kindern und Erwachsenen, in Sportvereinen und Schulen bewiesen die nun zertifizierten Instruktoren, dass die Weitergabe von strukturierten und funktionellen Bewegungseinheiten auch besonderer menschlicher Fähigkeiten bedarf.
Die Dankbarkeit und Freude an der Bewegung, die die Jugendlichen während ihrer Ausbildungszeit erleben durften, wird sie sicher in ihrer weiteren Studienlaufbahn noch lange begleiten.

Bewegung als Prävention
„Ihr habt jetzt die Grundstufe zur staatlichen Trainerausbildung erreicht. Ihr seid besonders befähigt, nun in euren Vereinen Betreuungsverantwortung zu übernehmen oder anderswo in entsprechenden Gesundheitseinrichtungen präventiv arbeiten zu können, dazu gratuliere ich euch“, so Werner Kandolf in seiner Laudatio. Es liege ihm und damit der BSPA Innsbruck am Herzen, dass das Bludenzer Gymnasium mit dem, in Österreich bis jetzt einzigartigen Zweig „Gesundheit & Bewegung“ und den, darin besonders engagiert arbeitenden Pädagogen weiterhin so aktiv im Bereich Gesundheitsprävention ausbildet.

Passende Übungseinheiten
Die Schwerpunkte dieser intensiven Ausbildung lagen, neben der konsequenten Beschäftigung mit der Anatomie und Physiologie des Menschen, in der Planung, Durchführung und Organisation von passenden Übungseinheiten. Wichtig bei der Zusammenstellung der Aufgaben war außerdem die Unterscheidung verschiedener Alters – und Könnens – Stufen.
Administrator Gerald Fenkart bedankte sich, auch im Namen von Direktor Abl, bei den Jugendlichen für ihr Engagement und ihre Ausdauer. „Ihr Schüler seid es, die den Namen und den Ruf des Bludenzer Gymnasium durch eure außerordentlichen Leistungen weitertragen. Wir Lehrkräfte hoffen, dass noch viele junge Leute an unserer Schule diese Möglichkeit der Zusatzausbildung nützen und damit befähigt werden, Verantwortung anderen Menschen gegenüber zu übernehmen.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • FIT-Instruktoren des Gymnasiums sorgen für Bewegung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen