Filmfestival "Alpinale" beendet

Die Jury der "Alpinale" in Nenzing, die mit der österreichischen Erstaufführung des Schweizer Streifens "Verflixt verliebt" zu Ende ging, hat vor allem das Engagement der Veranstalter für den Hochschulfilm gewürdigt.

Leiter Alexander Strolz will daher auch bei seinem Vorhaben bleiben, in Nenzing soll in erster Linie der junge Film zum Zug kommen.

Ausgezeichnet wurde heuer dabei ein österreichischer Streifen. Marcus J. Carneys “Air Square”, eine Satire, die, so die Jury, “auch die Doppelmoral unserer globalisierten Welt zu entlarven vermag”, wurde mit einem “Goldenen Einhorn” bedacht. Weitere wichtige “Einhörner” gingen nach Irland (“Escape” erzählt die Geschichte eines zu lebenslanger Haft Verurteilten), nach Schweden (“Passing Hearts” behandelt das Thema Organspende) und in die Schweiz (“Green Oaks” ist eine Adoptionsgeschichte).

“Alpinale”-Preisträger

Hochschulfilm: “Air Square” von Marcus J. Carney
Animationsfilm: “Escape” von John Rice
Professioneller Film: “Passing Hearts” von Johann Brisinger
Preis der Jury: “Green Oaks” von Rucandra Zenide
Kinderfilm: “Zwei kleine Helden” von Ulf Malmros
Thevenot-Medaille: “Liebe auf türkisch” von Yildirim

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Filmfestival "Alpinale" beendet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.