AA

Figürliches im Dialog

Bild: Eines der zahlreichen Bilder in der Ausstellung "Figürliches im Dialog".
Bild: Eines der zahlreichen Bilder in der Ausstellung "Figürliches im Dialog". ©Manfred Bauer
Bilderserie

Feldkirch. Kunst.Vorarlberg, Forum für aktuelle Kunst, lädt alle Freunde der Modernen Kunst noch bis zum bis 31. Oktober 2009 in die Ausstellung „Figürliches im Dialog“ in der Feldkircher Villa Claudia ein. Dort zeigen die Vorarlberger Künstler Karin Rindler und Edgar Leissing gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern aus Berlin unterschiedliche Positionen zum Thema Figuration in den Medien Malerei, Zeichnung und Bildhauerei.

Karin Rindler, die zwischen Berlin und ihrer Heimat Kärnten pendelt, arbeitet figurativ. Ihre Arbeiten zeigen Aktfiguren ungeschönt. Menschen jeden Alters. Die Zeichnungen von Lisa Althaus entstehen aus der spontanen Unmittelbarkeit des Formfindungsprozesses; zu sehen sind keine gefundenen, sondern erfundene Figuren, auf das Wesentliche reduziert. Geboren 1960 in Bregenz wurde Edgar Leissing zum Grafik-Designer am Lehrinstitut für grafische Gestaltung (U5) in München ausgebildet. Kupferdruck-Lehre bei Erich Smodics, Bregenz und Josef Werner, München. 1984 bis 1993 eigene Kupferdruckwerkstatt zusammen mit Lisi Hämmerle in Bregenz. Udo Rabensteiner, eins, zwei, niemals drei, und dennoch ist die Figur des Dritten ein immer wiederkehrender dominanter Teil von Udo Rabensteiners Arbeiten.

Kunst.Vorarlberg, Bahnhofstraße 6, Feldkirch, Tel. 0043 (0)650 5603603, E-Mail: office@kunstvorarlberg.at, www.kunstvorarlberg.at,

Öffnungszeiten: Freitag, Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Manfred Bauer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Figürliches im Dialog
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen