AA

FHV-Jobmesse mit neuem Ausstellerrekord

©Darko Todorovic
88 Unternehmen bilden am 15. Jänner den größten Jobmarktplatz der Region und haben rund 500 Jobangebote im Gepäck.

Dornbirn. Die Jobmesse der FH Vorarlberg, der Industriellenvereinigung Vorarlberg (IV) und der Vorarlberger Nachrichten verzeichnet heuer einen neuen Ausstellerrekord. 88 Unternehmen sind bei Vorarlbergs größter Messe für Karriere und Recruiting an der FH Vorarlberg in Dornbirn vertreten. Neben den großen Top-Unternehmen wie Alpla, Blum, Caritas, Grass, Hilti, Liebherr, Omicron, ThyssenKrupp Presta, Wolford oder Zumtobel sind auch wieder zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe unter den Ausstellern. Die Jobmesse am 15. Jänner 2016 ist DER Termin im Jahr, wenn es um Beruf und Karriere geht.

Alle Branchen vertreten
„Was ursprünglich als Kontaktbörse für Studierende und AbsolventInnen unserer Hochschule gedacht war, hat sich zur größten Jobmesse der Region entwickelt“, erklärt der Geschäftsführer der FH Vorarlberg, Stefan Fitz-Rankl. „Die Messe findet bereits zum 8. Mal statt und ist jedes Jahr größer geworden. Heuer haben wir 88 Unternehmen aus der Region bei uns zu Gast. Sie alle suchen MitarbeiterInnen und zeigen, welche Berufsmöglichkeiten es in den unterschiedlichen Branchen gibt. Wer einen Job sucht oder sich über Karrierewege informieren möchte, sollte diesen Termin vormerken. Auch SchülerInnen der oberen Schulklassen und deren Eltern sind eingeladen.“

Erfolgreiches Matching
Für den Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Vorarlberg (IV), Mathias Burtscher trifft die Jobmesse ein wichtiges Thema: „Uns ist es ein zentrales Anliegen, erfolgreiche Unternehmen und motivierte Jobsuchende zusammenzubringen. Viele Vorarlberger Industriebetriebe präsentieren hier ihre Jobmöglichkeiten und versuchen gut ausgebildete Fachkräfte zu gewinnen. Häufig sind sie in ihrem Bereich Weltmarktführer und bieten ein sehr innovatives und modernes Arbeitsklima.“

Direkt bewerben
Für alle Jobsuchenden und Karriereinteressierten ist die Jobmesse DIE Gelegenheit, mit 88 Unternehmen über offene Stellen und berufliche Perspektiven ins Gespräch zu kommen. Studierende können sich über Praktikumsplätze, Themen für Abschlussarbeiten, Forschungsprojekte oder zukünftige Berufsmöglichkeiten informieren. Auch AbsolventInnen der FH Vorarlberg und JungakademikerInnen anderer Hochschulen sind eingeladen, auf der Jobmesse nach interessanten Arbeitsplätzen Ausschau zu halten.

Darko Todorovic
Darko Todorovic ©Darko Todorovic

Karriereperspektiven aufzeigen
Für SchülerInnen, bei denen eine Berufs- oder Studienentscheidung ansteht, und deren Eltern ist die Jobmesse ebenfalls interessant. Im Gespräch mit den verschiedenen Unternehmen erfahren sie, welche Einstiegsmöglichkeiten und Karrierechancen es gibt. So können sie sich ein gutes Bild über den aktuellen Arbeitsmarkt machen. Darüber hinaus erfahren sie, welches Studium für welchen Beruf zielführend ist und können sich dann für den richtigen Studienzweig entscheiden.

Für JobwechslerInnen
Wer seine berufliche Möglichkeiten checken möchte oder eine berufliche Veränderung anstrebt, sollte sich die Jobmesse ebenfalls vormerken. Denn neben den zahlreichen Arbeitgebern aus allen Bereichen sind auch das AMS und Personalberater bei der Jobmesse vertreten.

 

Wissenswertes:
Jobmesse 2015
15. Jänner 2015, 11 – 16.30 Uhr
FH Vorarlberg, Dornbirn

Wer sind die Zielgruppen?
Alle Jobsuchenden, SchülerInnen der oberen Schulstufen AHS und BHS, deren Eltern, Studierende, Hochschul-AbsolventInnen, JobwechslerInnen, Karriereorientierte

Was sind die Themen?
Jobmöglichkeiten, Karriereperspektiven, offene Stellen, Jobprofile, Berufs- oder Studienentscheidung, Arbeitsmarkt, Arbeitgeber- und Unternehmenspräsentation

Was sind die Möglichkeiten?
Informationen zu aktuellen Stellenangeboten einholen. Über Praktikumsplätze und Themen für Abschlussarbeiten reden. Infos über Berufs- und Karrierewege einholen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • FHV-Jobmesse mit neuem Ausstellerrekord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen