Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FHV-Absolvent Christoph Schittl ausgezeichnet

Dornbirn – Bei der diesjährigen Intertech in Dornbirn wurde der FHV-Absolvent Christoph Schittl, MSc für seine hervorragende Master’s Thesis im Studiengang Mechatronics mit dem tebo/Lista-Anerkennungspreis 2011 ausgezeichnet.

Der Preis wird von der Stiftung Lista Innovationspreis und dem Technologiezentrum tebo in St. Gallen für innovative Abschlussarbeiten von Studierenden der Euregio Bodensee verliehen.

Ein weiteres Mal wurde ein Absolvent des Master-Studiengangs Mechatronics der FH Vorarlberg (kurz FHV) für seine hervorragende Abschlussarbeit mit einem überregionalen Preis ausgezeichnet. Christoph Schittl, MSc konnte im Rahmen der Intertech den tebo/Lista-Anerkennungspreis 2011 entgegennehmen. Mit diesem Preis werden Arbeiten von Studierenden ausgezeichnet, die im Zusammenhang mit der Erreichung eines Diploms, eines Nachdiploms, Bachelor- oder Master-Abschlusses stehen. Ins Leben gerufen wurde die Auszeichnung vom Technologiezentrum tebo an der Empa in St.Gallen und der Stiftung LISTA-Innovationspreis.

Christoph Schittls Master’s Thesis beschäftigt sich mit dem ThemaSensorlose Regelung von permanentmagneterregter Synchronmaschinen von Stillstand bis Nenndrehzahl” und wurde von der Thien eDrives GmbH in Lustenau in Auftrag gegeben. Betreut wurde die Arbeit an der FHV von Dipl-Ing. Dr. Franz Geiger. (FH Vorarlberg)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • FHV-Absolvent Christoph Schittl ausgezeichnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen