Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FH Vorarlberg: Neuer Masterstudiengang soll Impuls für die Wirtschaft setzen

Das Land Vorarlberg beteiligt sich an der Finanzierung eines neuen Masterstudiengangs an der FH Vorarlberg.
Das Land Vorarlberg beteiligt sich an der Finanzierung eines neuen Masterstudiengangs an der FH Vorarlberg. ©VN/Hartinger
Der neue Masterstudiengang "International Management and Leadership" an der FH Vorarlberg bietet neue Zukunftschancen für Vorarlberger Studentinne und Studenten und setzt neue Impulse für den Wirtschafts- und Bildungsstandort Vorarlberg. Das Land Vorarlberg beteiligt sich an der Finanzierung.


Für die Jahre 2018 bis 2023 werden knapp 480.000 Euro an Landesmitteln zur Verfügung gestellt, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und die ressortzuständige Landesrätin Bernadette Mennel. “Mit dem Landeszuschuss investieren wir in die Zukunftschancen der zahlreichen Studentinnen und Studenten sowie in den Wirtschafts- und Bildungsstandort Vorarlberg”, betont Landeshauptmann Markus Wallner.

Vorarlberg setzt insbesondere in den Bereichen Bildung, Forschung und Wissenschaft deutliche Schwerpunkte. “Bei diesen Themen setzen wir ganz besonders auf einen eigenständigen Kurs und auf den Mut, neue Wege zu beschreiten”, so Wallner, “Vorarlbergs Erfolgschancen hängen ganz eng damit zusammen, dass es durch entsprechende Maßnahmen gelingt, die Talente und Begabungen der Menschen im Land optimal einzusetzen. Denn Bildung ist eine unserer wichtigsten Ressourcen.”

Ausbau von Lehre und Forschung

Der weitere gezielte Ausbau der Lehre und Forschung an der Fachhochschule Vorarlberg ist deshalb ein wichtiges Anliegen des Landes, welches auch in der Wissenschafts- und Forschungsstrategie Vorarlberg 2020+ festgelegt ist, unterstreicht Landesrätin Mennel. Die Strategie sieht unter anderem den Ausbau des Studienangebots der FH Vorarlberg auf 1.500 Studienplätze vor. Derzeit studieren etwa 1.300 Personen in den verschiedenen Bachelor- und Masterstudiengängen. Im Wintersemester 2018 sollen mit “International Management and Leadership” zusätzliche 15 Plätze für Studienanfängerinnen/-anfänger dazukommen.

FH Vorarlberg als wichtige Institution

Als eine der bedeutendsten Institutionen im Wissenschaftsbereich bemüht sich die FH Vorarlberg um eine breit gefächerte, hochwertige Aus- und Weiterbildung im Land. Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit den heimischen Unternehmen werden wichtige Anstöße für Innovation und Entwicklung gegeben. Damit spielt die FHV eine wesentliche Rolle für die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft des Wirtschaftsstandortes.

1994 startete die FHV mit einem der ersten Fachhochschulstudiengänge Österreichs und gehört damit zu den Pionieren der österreichischen Fachhochschulen. Ab dem Wintersemester 2018 werden einschließlich des neuen IML-Studiengangs insgesamt 22 Studienprogramme in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Gestaltung und Soziales angeboten. Bei vielen davon haben die Studentinnen und Studenten die Möglichkeit des berufsbegleitenden und dadurch besonders praxisnahen Studiums. “Um all diese hervorragenden Rahmenbedingungen zu sichern, wird das Land auch in Zukunft nach Kräften investieren”, versichert Landeshauptmann Wallner abschließend.

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • FH Vorarlberg: Neuer Masterstudiengang soll Impuls für die Wirtschaft setzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen