AA

FH-Erweiterungsbau kostete weniger

In Dornbirn ist Montagmittag der Erweiterungsbau der Fachhochschule Vorarlberg mit einem Festakt eröffnet worden. Hochbaureferent Die Kosten von 35,7 Mio. Euro konnten um 3,2 Mio. Euro unterschritten werden.

Damit überraschte Landesrat Dieter Egger (F). Dabei habe man, betonte Egger, nicht bei der Qualität gespart, sondern die Reduktion sei auf ein hervorragend funktionierendes Kosten- und Planungsmanagement zurückzuführen gewesen. Gegenüber der APA erklärte einer der zuständigen Ingenieure, dass Einsparungen nicht zuletzt durch die angespannte Marktlage und Überkapazitäten in der Bauwirtschaft möglich geworden seien.

Mit dem dritten Gebäude ist der Ausbau der ersten Fachhochschule Österreichs vorläufig abgeschlossen. Veränderungen würden jedoch auch in Zukunft anstehen, so Rektor Oskar Müller in seiner Eröffnungsrede zum Thema „Hochschule im Wandel“. Gerade für sein Haus sei „die Stärkung des Standbeines der Sozialwissenschaft zur Behandlung gesellschaftlicher und zwischenmenschlicher Fragen im Arbeits- und Zusammenleben“ eine wachsende Aufgabe: An akademischen Einrichtungen werde durchgehend der Begriff Sozialkompetenz mit der Anwendung von eingelernten Methoden verwechselt. Dies habe eine „soziale Sehschwäche“ zur Folge, der auch und gerade Hochschulen entgegenzutreten hätten. Neben quantitativen Kriterien und wirtschaftlicher Optimierung müssten die Hochschulen auch Wertmaßstäbe vermitteln. Müller kündigte an, dass die Fachhochschule Vorarlberg auf diesem Gebiet auch Forschung betreiben will.

Eigentümervertreter Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) griff das Thema auf und zog Parallelen zum Leitbild des Landes: Wirtschaftliche Prosperität der Region dürfe nur mit sozialer Ausgewogenheit einhergehen.

Seit Bestehen der Fachhochschule Vorarlberg haben insgesamt 916 Studierende ihr Studium erfolgreich abgeschlossen, in beinahe 700 Diplomarbeiten wurden dabei konkrete Fragestellungen von Unternehmen beantwortet.


FH Vorarlberg punktet mit Erweiterungsbau
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • FH-Erweiterungsbau kostete weniger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen