AA

FH-Absolventen beweisen Verbundenheit zu ihrer Hochschule

Dornbirn- 10 Jahre nach ihrem Studienabschluss besuchen Absolventen des Studiengangs Fertigungsautomatisierung ihre Heimathochschule.

Größter Wunsch der Absolventen war es, noch einmal eine Mathematik-Vorlesung bei ihrem „alten“ Professor zu hören. Diesem Wunsch kam die Fachhochschule Vorarlberg natürlich gerne nach und so referierte Dipl-Ing. Dr. Peter Pichler zum Thema „Differentialgleichungen“. Auch nach über 10 Jahren konnten die Absolventen den einzelnen Rechenschritten folgen und die Übungsbeispiele der Differentialgleichung knacken. Die Vorlesung endete mit tosendem Applaus für Peter Pichler, der sichtlich Freude hatte, seine früheren Studenten mit der höheren Mathematik zu unterhalten.

Bei der Besichtigung des neuen Campus konnten sich die Absolventen einen Eindruck von den ausgezeichneten Studienbedingungen verschaffen. Sie zeigten sich besonders von der technischen Ausstattung (Computerpools, Werkstätten, Fachlabors) beeindruckt. Auf großes Interesse stieß auch der neue Master-Studiengang Mechatronics, den Studiengangsleiter DI Dr. Johannes Steinschaden kurz vorstellte.

Im Anschluss tauschten die Absolventen nicht nur Erinnerungen an ihr Studium, sondern vor allem auch Erfahrungen auf beruflicher Ebene aus.

„Die Verbundenheit unserer Absolventinnen und Absolventen mit der Fachhochschule Vorarlberg zu fördern ist uns ein wichtiges Anliegen. Unser Alumniverein bildet hier eine wichtige Plattform für die Kontaktpflege zu ehemaligen StudienkollegInnen und HochschullehrerInnen.“ so Rektor Rudi Feurstein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • FH-Absolventen beweisen Verbundenheit zu ihrer Hochschule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen