Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feuerwehren im Dauereinsatz

Die Feuerwehren im Ländle sind auf Grund der anhaltenden Regenfälle im Dauereinsatz. Überflutete Straßen und Keller stehen auf der Tagesordnung.

In Ludesch mussten mehrere Personen nach einem Murenabgang ihre Häuser verlassen. Die Regenmassen sorgen vor allem im großen Walsertal, dem Montafon und Teilen des Bregenzerwaldes für Chaos. In Ludesch mussten drei Wohnhäuser nach einem Murenabgang evakuiert werden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Das bewohnte Gebiet konnte durch einen Damm vor den Wasser und Schlammmassen geschützt werden. Rund 30 Feuerwehrmänner sind zurzeit damit beschäftigt, mit Baggern und LKW den Schlamm zu beseitigen, um den Damm zu entlasten. Auch in Blons und in Partenen sind heute kleinere Muren abgegangen. Dabei kam zum Glück niemand zu Schaden. Bis Donnerstag Abend sollen die Regenfälle wieder etwas nachlassen. Spätestens am Freitag wird mit einer Beruhigung der Situation gerechnet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feuerwehren im Dauereinsatz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.