AA

Feuerwehr zum Fitnesstest

"Es kann für einen Feuerwehrmann lebenswichtig sein, körperlich fit für Extremsituationen zu sein", so Trainer und Karateweltmeister Daniel Devigili zum Feuerwehr-Fitnesstest. Fit for firefighting

Um die körperliche Fitness der Vorarlberger Einsatzkräfte zu verbessern, hat der Landesfeuerwehrverband die Aktion “Fit for Firefighting” begründet. Über 100 sportliche Feuerwehrfrauen und -männer wurden beim österreichweit ersten Feuerwehr-Fitnesstest von Daniel Devigili und Landesfeuerwehrarzt Peter Spöttl in die Mangel genommen. “Über das Interesse, den Ehrgeiz und die gezeigten Leistungen der Feuerwehrleute bin ich angenehm überrascht”, sagt Devigili, der sportliche Schirmherr der Aktion “Fit for firefighting”.

Bauchumfang messen
Um die Fitness jedes Einzelnen festzustellen, wurde zunächst der Bodymaß-Index ermittelt. Gewicht, Bauch- und Hüftumfang sowie das Lebensalter bildeten die Grundlagen für die weitere Beurteilung. Dann hieß es für die Teilnehmer, antreten zum Ausdauer- und Krafttraining. Die Beweglichkeit mussten die Feuerwehrler beim klassischen Zirkeltraining beweisen. “Wir haben für diese Aktion einen eigenen Falter mit speziellen Übungen herausgebracht, damit wir jedem Teilnehmer bzw. jeder Teilnehmerin auch Tipps für ein effizientes Training mit nach Hause geben können”, so Landesfeuerwehrarzt Spöttl.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feuerwehr zum Fitnesstest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen