AA

Feuerwehr im Einsatz

In einer Wohnung in Bregenz kam es am Donnerstag zu starker Rauchentwicklung, in St. Anton verursachte am Freitag eine weggeworfene Zigarette einen Böschungsbrand.

Rauchentwicklung in Bregenz

Am Donnerstag war ein 53-jähriger Mann in Bregenz in der Achsiedlungsstraße alleine zuhause und wollte sich gegen 21.40 Uhr etwas zu Essen zubereiten. Er stellte sich eine Pfanne auf den Herd und wollte eine Bratwurst anbraten. Während die Wurst in der Pfanne auf dem eingeschalteten Herd brutzelte, schlief der Mann ein. Er bemerkte nicht, dass durch das starke Erhitzen der Wurst übermäßig Rauch entwickelt wurde.

Nachdem sich der Rauch auch im Hausflur des Mehrfamilienhauses ausbreitete, alarmierten Hausbewohner die Feuerwehr. Diese weckte den Mann durch Läuten an seiner Tür. Es entstand kein Sachschaden. Die Feuerwehr Vorkloster war mit 2 Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz.

Böschungsbrand in St. Anton

Am Freitag gegen 14.00 Uhr kam es in St. Anton im Montafon vermutlich
durch eine achtlos weggeworfene Zigarette zu einem Böschungsbrand. Ca. 100 Meter nach dem Bahnübergang in Richtung Schruns gesehen war eine kleine Grasfläche an der Staßenböschung in Brand geraten. Die Feuerstelle konnte von der Feuerwehr St. Anton im Montafon mittels einem Löschsack voll Wasser gelöscht werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feuerwehr im Einsatz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.