Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feuerwehr brennt aus Versehen Kindergarten ab

©APA/Symbolbild
Der am Samstagnachmittag ausgebrochene Brand in einem ehemaligen Kindergarten in Mattersburg hat am Sonntag die Ermittler beschäftigt. Wie die Polizei mitteilte, ging das Feuer von einer Eisenwanne in einem Gruppenraum aus, in der ein offenes Feuer entzündet worden war.

Dadurch sollte ein realitätsnahes Szenario für eine Atemschutzübung der Stadtfeuerwehr geschaffen werden. Entweder durch Funkenflug oder Hitzeabstrahlung dürfte es zu einem Glimmbrand bei einer Holzverschalung gekommen sein. Die Flammen breiteten sich daraufhin auf das gesamte Objekt aus.

Neuer Kindergarten sowieso geplant

Erst gegen 6.00 Uhr früh habe Brand aus gegeben werden können, da der Wind die Glutnester immer wieder angefacht habe, berichtete Bezirksfeuerwehrkommandant Adolf Binder. Inzwischen seien das Blechdach und lose Trümmer weggebracht worden, damit es durch die angekündigten Sturmböen nicht zu weiteren Schäden komme.

Bürgermeisterin Ingrid Salamon (SPÖ) erklärte, dass für das in den 1960er-Jahren errichtete Objekt ohnehin ein Abbruchbescheid bestanden habe. Das Gebäude sei lediglich etwas früher als geplant weggekommen. “Es ist jetzt kein Schaden entstanden, weil dort ein komplett neuer Kindergarten hinkommt”, sagte Salamon.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Feuerwehr brennt aus Versehen Kindergarten ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen