AA

Feueralarm in Höchst

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet in Höchst ein Wohnhaus aus Holz in Brand. Das Feuer breitete sich rasch in den beiden Obergeschossen aus. Die Bewohner blieben unverletzt und wurden von Nachbarn aufgenommen.

Obwohl ein Teil der Feuerwehr Höchst zum Zeitpunkt der Alarmierung sich im Feuerwehrhaus befand und somit nicht einmal fünf Minuten bis zum Einsatzobjekt brauchte, stand ein Bereich des Hauses beim Eintreffen bereits in Vollbrand, so der ORF. Die Flammen weiteten sich binnen Minuten über den gesamten vorderen Bereich im ersten und zweiten Obergeschoss des Hauses aus, welches früher ein Bauernhaus war und im Erdgeschoss einen privaten Kindergarten beherbergte.

Die Brandherde breiteten sich in den Zwischendecken und Wänden aus und konnten nur sehr mühsam gelöscht werden. Zur Verstärkung wurde die Drehleiter aus Hard angefordert.

Trotz der Holzbauweise gelang es durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr den hinteren Bereich des Hauses, der früher ein Heustadel war, komplett zu erhalten. Auch das Erdgeschoss blieb völlig intakt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feueralarm in Höchst
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.