AA

Festtag für die Landwirtschaft

Die besten Absolventen der Fachrichtung Landwirtschaft.
Die besten Absolventen der Fachrichtung Landwirtschaft. ©Margarethe Ruff
Abschlussfeier 3. Jahrgänge Hauswirtschaft und Landwirtschaft am BSBZ

Hohenems. Abschlussfeier der dritten Jahrgänge Hauswirtschaft und Landwirtschaft am BSBZ:

Nach drei Jahren in der landwirtschaftlichen Fachschule in Hohenems hieß es für 108 Jugendliche Abschied nehmen. Für sie beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt, entweder in einem Betrieb, zu Hause, in einem Lehrberuf, einer höheren Schule. Nach dem Dankgottesdienst wurden die Absolventen im Beisein von Eltern, Geschwistern, Lehrern und zahlreichen Ehrengästen, unter ihnen LR Erich Schwärzler, LK-Präsident Josef Moosbrugger und Vizebürgermeister Günter Linder, feierlich entlassen. Direktor Markus Schwärzler bezeichnete in seiner Begrüßungsrede das Netz, das Grundmuster jeden Lebens, als ein Symbol für Verbundenheit, Geborgenheit, Stabilität. LA Erich Schwärzler riet den Absolventen: “Geht hinaus in die Welt, schaut euch um wie andere wirtschaften und setzt es dann in der Heimat um.”

LK-Präsident Josef Moosbrugger, dessen Sohn Erich unter den Absolventen ist, nannte den Schulabschluss einen “Festtag der Vorarlberger Landwirtschaft”, denn sie erhalte tüchtige Leute. Er fügte hinzu: “Für mich ist es ein klares Ziel, einen Maturaabschluss im bäuerlichen Bereich in Hohenems zu ermöglichen.” Jeweils zwei Mitglieder der dritten Klassen stellten in witzigen Statements, gelungenen “Bauernpoint”(=PowerPoint)-Präsentationen und einem bemerkenswerten Film (3A) ihre Mitschülerinnen und Mitschüler vor. Anschließend wurden die Zeugnisse und Facharbeiterbriefe überreicht. Die Schulerfolge an dieser Schule können sich sehen lassen.

Von 108 Absolventen haben 48 mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg abgeschlossen, die Jahrgangsbesten Anna Greber und Tamara Natter mit einem Notendurchschnitt von 1,00. Tamara Natter meinte: “Es waren drei gute Jahre, man hat viel gelernt, nicht nur Theorie, sondern praxisnah fürs Leben – in allen Fachbereichen. Ich werde als Bauzeichnerin arbeiten, hätte aber gerne die Matura gemacht, wenn es in Vorarlberg diese Möglichkeit gäbe.” Wie gefragt die praxisnahe Ausbildung ist, zeigen auch die neuen Anmeldezahlen. Für die 120 freien Plätze gibt es mehr als doppelt so viele Anmeldungen.

Die gelungene musikalische Umrahmung der Feier oblag der Jugendkapelle unter Leitung von Gergely Nagy, Erni Verhounig (Lied “Ich gehöre nur mir”), dem Akkordeonspieler Kilian Feurstein, Julian Illigasch (Schlagzeugsolo) und dem FH-3-Schülerinnenchor. Bei einem feinen Menü ließen die fast 400 Besucher die Abschlussfeier gemütlich ausklingen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Festtag für die Landwirtschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen