AA

Festspielhaus startet neues Projekt

Das Festspielhaus Bregenz und die Messe Friedrichshafen (Baden-Württemberg) starten gemeinsam das Projekt "Creative Industries". Eine Fachmesse mit begleitendem Kongress.

Im Frühjahr 2007 wird in Friedrichshafen die erste diesbezügliche Fachmesse mit begleitendem Kongress stattfinden, im Jahr darauf wird ein „Creative Industries“-Kongress in Bregenz von einer Fachausstellung begleitet, informierten am Samstag die zwei Veranstalter-Gesellschaften.

Die „Creative Industries“ reichen von Werbung und Marketing über Medien, Software bis hin zu Mode, Architektur, Kultur oder Musik. Mit ihrem Projekt wollen Festspielhaus Bregenz und Messe Friedrichshafen eine Plattform für kreative Menschen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum schaffen.

„Für den Bereich der Kreativwirtschaft gibt es bisher im deutschsprachigen Raum keine zentrale Veranstaltung, die die gesamte Breite des Spektrums abdeckt“, sagte Jürgen Schmid, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen. Die in Bregenz und Friedrichshafen geplanten Fachmessen und Kongresse sollen eine Vernetzung zwischen den Branchen herstellen. „Ein Musikproduzent kann von einem Softwareproduzenten etwas lernen, ein Werbegrafiker von einem Modedesigner, ein Produktentwickler von einem Architekten. Diesen Austausch möchten wir ermöglichen“, so Geschäftsführer Gerhard Stübe vom Festspielhaus Bregenz.

Die beiden Veranstalter erwarten sich außerdem Impulse für die gesamte Bodenseeregion. Bestehende Netzwerke wie etwa Marketingklubs oder Verbände von Werbeagenturen sollen gezielt in die Vorbereitungen eingebunden werden. Damit werde die Vernetzung der Kreativ-Branchen rund um den Bodensee ganzjährig verstärkt, sind die beiden Projektpartner überzeugt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Festspielhaus startet neues Projekt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen