AA

Festnahme nach missglücktem Raub in Feldkirch

Weil das gestohlene Handy geortet werden konnte, wurde ein Räuber nun verhaftet.
Weil das gestohlene Handy geortet werden konnte, wurde ein Räuber nun verhaftet. ©Bilderbox
Durch die genaue Täterbeschreibung und eine Handyortung ist in der Nacht auf Samstag ein junger Mann ausgeforscht und festgenommen worden, der am Tag davor in Feldkirch einen 14-Jährigen berauben wollte.

Unter einem Vorwand hatte der aus Bosnien-Herzegowina stammende und in Vorarlberg wohnende 20-Jährige am Freitagnachmittag vom Busplatz den Jugendlichen hinter ein Gebäude daneben gelockt.

Nach Polizeiangaben forderte er vergeblich die goldene Halskette des Opfers, worauf der Mann mit der Faust dem Jugendlichen mehrere Schläge ins Gesicht versetzte. Das Opfer stürzte zu Boden, hielt seine Halskette jedoch umklammert, und konnte schließlich flüchten.

Gestohlenes Handy überführt Täter

Bei der Auseinandersetzung verlor der Jugendliche sein Handy, das der mutmaßlichen Täter an sich nahm und das schließlich auf seine Spur führte: Er wurde gegen 1.30 in einem Lokal in Feldkirch über Auftrag der Staatsanwaltschaft festgenommen werden. Er wird nach Abschluss der Ermittlungen JVA Feldkirch eingeliefert werden, meldete die Polizei.

Der Jugendliche hatte bei dem versuchten Raub Verletzungen im Gesicht und am Hinterkopf erlitten. Er hatte nach dem Vorfall die Ambulanz des LKH Feldkirch aufgesucht.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Festnahme nach missglücktem Raub in Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen