Fest der Schafe der Schäfervereine Rheintal-Bregenzerwald

Der Lustenauer Züchter Heinz Waldhart veranstaltet das Fest der Schafe zum 5. Mal.
Der Lustenauer Züchter Heinz Waldhart veranstaltet das Fest der Schafe zum 5. Mal. ©Marktgemeinde

Lustenau. Jährlich veranstalten die Schäfervereine Rheintal-Bregenzerwald, in dem die Schäfer Lustenaus und Umgebung organisiert sind, eine große Ausstellung mit einem tollen Rahmenprogramm. Diesen Sonntag, den 2. Oktober ist es wieder soweit: “Nussis Farm” in der Scheibe ist der Mittelpunkt der Vorarlberger Schafwelt.

Tolles Rahmenprogramm
Bei der Ausstellung werden 15 verschiedene Rassen von rund 70 Züchtern aus Lustenau und dem gesamten Rheintal gezeigt. Ein tolles Rahmenprogramm sorgt für Kurzweil: Beim Schafescheren, Ponyreiten, Schatzsuche im Strohhaufen, Filzen und Kinderschminken ist für Abwechslung gesorgt. Ein Streichelzoo lässt die Herzen der Kinder höher schlagen. Für das leibliche Wohl sorgt das bewährte Küchenteam vom Schäferverein. Spezialitäten vom Lamm und andere Genüsse werden geboten. Ab 11.00 Uhr ist man zum Frühschoppen im Zelt mit Live Musik geladen.

15 verschiedene Schafrassen
Auch dieses Jahr veranstaltet der Verein unter Obmann Christian Kohler gemeinsam mit den Züchtern aus dem Bregenzerwald eine Bezirksausstellung. Dabei erfährt man Wissenswertes über die robusten Landschaftspfleger mit der dicken Wolle. Oder haben Sie gewusst, dass Vorarlbergs Schafe eigentlich Tiroler sind? Mehr als 70% der Schafe in Vorarlberg sind Tiroler Bergschafe. Und wer glaubt, die Schafwolle sei das begehrteste Stück vom Schaf, ist auf dem Holzweg.

Beliebtes Fleisch und Wolle
“Das Lammfleisch als beliebte Delikatesse ist einer der Hauptgründe für die Züchtung” berichtet Heinz Waldhart, Obmann des Vorarlberger Schafzuchtverbandes. “Spezialitäten vom Lamm dürfen auf keiner Speisekarte in heimischen Restaurants fehlen.” Außerdem erlebt die Schafwolle seit längerem schon eine Renaissance als wichtiges Produkt für das Filzen und für verschiedene andere Bastel- und Handarbeiten.

Schaf als Landschaftsgärtner
Daneben fungiert das gar nicht dumme Schaf, das zu Unrecht in der deutschen Sprache mit dieser Eigenschaft bedacht wurde, als wichtiges Tier in der Landschaftspflege in den Bergen, so Waldhart. Gehalten werden die Schafe in Lustenau vor allem von Nebenerwerbslandwirten, die sich dem robusten Tier in ihrer Freizeit widmen.

Seltene Züchtungen
Wie eingangs erwähnt, ist das Tiroler Bergschaf das hauptsächlich in Vorarlberg gezüchtete. Das reinweiße, hornlose Bergschaf mit den langen, hängenden Ohren sieht man allerorten auf unseren Wiesen. Es ist gut geeignet für die hiesigen Bedingungen und die Witterung in den Bergen. Bei der Ausstellung werden aber auch seltene Rassen gezeigt, zB das Kärntner Brillenschaf oder das Montafoner Steinschaf. Als robust, langlebig, genügsam und fruchtbar haben sich diese Montafoner Steinschafe bewährt, sind aber wegen der industriellen Tierzucht mittlerweile vom Aussterben bedroht.

Schafausstellung Schäfervereine Rheintal Bregenzerwald
2. Oktober ab 11.00 Uhr
Fest der Schafe auf Nussis Farm in der Scheibe
Industrie Nord
Ponyreiten, Kinderfilzen, Schatzsuche im Strohhaufen
Fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Spezialitäten vom Lamm
Livemusik im Festzelt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Fest der Schafe der Schäfervereine Rheintal-Bregenzerwald
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen