AA

"Fest der Bildung"

Die Landesregierung lud am 3. Mai zu einem "Fest der Bildung" in den Montfortsaal des Landhauses in Bregenz. Dabei wurde die Publikation "Bildungsland Vorarlberg - Perspektiven der Bildungsplanung" präsentiert.

Landesstatthalter Hans-Peter Bischof und Schullandesrat Siegi Stemer konnten mehr als 250 Vertreter Vorarlberger Bildungseinrichtungen (u.a. Kindergärten, Schulen, Erwachsenenbildung, Bibliotheken) begrüßen. Anlass bildete die Präsentation der Publikation “Bildungsland Vorarlberg – Perspektiven der Bildungsplanung”, die als Grundlage für die Planungen in den diversen Bildungsbereichen und -einrichtungen dient.

Mit Beschluss vom 12. Dezember 2003 hat die Vorarlberger Landesregierung eine Projektgruppe mit der Erarbeitung einer Rohversion “Bildungsplanung Vorarlberg” beauftragt, berichtete Landesrat Stemer: “Gut eineinhalb Jahre (zum Teil Knochen)Arbeit liegen hinter uns, die uns gezeigt haben, wie vielfältig, vielschichtig und (mehr oder weniger) verzahnt Bildung in Vorarlberg ist”.

In den 270 Kindergärten, 300 Schulen und über 150 Weiterbildungseinrichtungen in Vorarlberg wird anerkannt gute Arbeit geleistet. Diese Qualität ist auf die engagierte Bildungs- und Erziehungsarbeit der Lehrenden und die vergleichsweise guten Rahmenbedingungen zurückzuführen, betonte Stemer: “Die vorliegende Publikation gibt den Bildungseinrichtungen im Landes eine Leitlinie vor, auf der sie ihre konkreten Umsetzungsschritte planen können. Sie soll Potenziale für die Zusammenarbeit aufzeigen, Chancen für die Nutzung von Synergien skizzieren und zeigen, in welchen Bereichen wir die Kräfte bündeln können, um noch sinnvoller und nachhaltiger für die Menschen in unserem Land zu arbeiten”.

Ziele

Landesstatthalter Bischof, Weiterbildungsreferent der Vorarlberger Landesregierung, führte die Ziele der Bildungsplanung an:

  • Sicherung eines vielfältigen und ganzheitlichen Bildungsangebotes für Menschen in allen Lebensphasen
  • Sicherung von Fachkräften für den Standort Vorarlberg und für künftige gesellschaftspolitische Herausforderungen
  • Bildungsferne gewinnen – Begabte fördern
  • Koordination des Bildungsangebotes, Kooperation mit bildungsunterstützenden Einrichtungen
  • Strukturen weiterentwickeln, Organisationen optimieren, Qualität sichern.

    Dank

    Das Projekt “Bildungsplanung Vorarlberg” war mit sehr viel Arbeit verbunden, “die von einer äußerst effizient und konstruktiv arbeitenden Projektgruppe durchgeführt wurde” (Stemer). Der Landesrat dankte dem Kernteam der Projektgruppe: Gabriela Dür, Leiterin der Abteilung Wissenschaft und Weiterbildung (Projektleiterin), Ruth Allgäuer, Landesschulrat (Projektleitung), Gabriele Böheim, Schloss Hofen, Peter Bildstein, Landesschulrat, Stefan Hagen, Projektmanagement.

  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Fest der Bildung"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen