Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fesselnder als Handschellen

©Bianca Nekrepp
Frühjahrskonzert der Polizeimusik Vorarlberg im Kulturhaus Dornbirn.
Frühjahrskonzert der Polizeimusik Vorarlberg

DORNBIRN Dass die Hüter des Gesetzes auch musikalisches Talent haben, wurde vergangenes Wochenende Mal wieder unter Beweis gestellt. Das diesjährige Frühjahrskonzert der Polizeimusik Vorarlberg fand im Kulturhaus in Dornbirn statt. Unter der Leitung von Polizeikapellmeister Robert Vonach hatten die musizierenden Polizisten wieder ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm einstudiert. Der musikalische Bogen spannte sich von dem ergreifenden Tongemälde über den Schicksalsberg „Col di Lana“ bis hin zu einer interessanten Komposition über ein „Bayerisches Osterfest“. Im zweiten Konzertteil erwartete die zahlreichen Besucher ein Film über das Sondereinsatzkommando „Cobra“, welcher von der Polizeimusik musikalisch unterlegt wurde. Abgerundet wurde der musikalische Streifzug mit weiteren konzertanten Melodien sowie Märsche österreichischer und internationaler Komponisten. Es folgte ein hervorragendes Posaunen-Solo von Inspektor Alexander Giner (von der PI Feldkirch) mit dem Stück „Bassman“ von Frantisek Jerabek. Die anschließende Standing-Ovation machte die Begeisterung des Publikums deutlich. Das Konzert, war gewohnt sinnbildlich „fesselnder als Handschellen“. Die finalen Stücke „Funiculi – Funicula Rhapsody“ (Luigi Denza) sowie „In the Hall oft he Mountain“ (Edvard Grieg) komplettierte den gelungenen Konzertabend, der von Fabian Marchetti moderiert wurde. Wie jedes Jahr erwartete den Gästen auch eine kleine musikalische Überraschung: Am Schluss wurde die Europahymne eingespielt, der Saal wurde verdunkelt und ein Lichtkegel leuchtet auf ein kleines Mädchen mit der Blockflöte und begann die Europahymne zu spielen. Sie wurde mit einer Dame am Kontrabass begleitet. Nach dieser Einlage übernahm das Blasorchester den weiteren Klangkörper der Hymne.

Zahlreiche Auftritte im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit, dazu zählen Konzerte im In- und Ausland, oder bei internen dienstlichen Anlässen werden von der Polizeimusik musikalisch umrahmt. Die Musikantinnen und Musikanten der Polizeimusik Vorarlberg freuen sich auf ihren Besuch und garantieren ihnen „Mit Sicherheit, gute Unterhaltung“.

Namhafte Gästeliste

Unter die Festgäste reihten sich Staatssekretärin Karoline Edtstadler, Landesbischof Benno Elbs, Landeshauptmann Markus Wallner mit Gattin, Landesrat Christian Gantner mit Gattin und Landesrat Christian Bernhard sowie ÖVP-Sicherheitssprecher Thomas Winsauer, Grüne Sicherheitssprecher Adi Gross und Vizebürgermeister Martin Ruepp mit Gattin. Des Weiteren konnte Landespolizeidirektor
Hans-Peter Ludescher den Staatsanwalt Wilfried Siegele mit Gattin, Landesgerichtspräsident Heinz Bildstein mit Gattin und der Vertreter des Militärkommandos Vorarlberg Werner Greußing mit Gattin begrüßen. Das Konzert hatte auch Gäste aus der Nachbarschaft; aus Baden Württemberg und Bayern vom Polizeipräsidium Konstanz Kriminaldirektor Gerhard Stiefel mit Gattin sowie Polizeipräsidium Schwaben Südwest Kriminaldirektor Albert Müller mit Gattin, aus dem Fürstentum; Kdt. Landespolizei Liechtenstein Jules Hoch mit Begleitung. Weiteres folgten die Bezirkshauptleute Herbert Burtscher (Feldkirch), Helgar Wurzer (Dornbirn), Elmar Zech (Bregenz) sowie Roland Gozzi, Geschäftsführer Rotes Kreuz, wie weitere Führungskräfte der Landespolizeidirektion und Blasmusikrepräsentanten der Einladung. BIN

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Fesselnder als Handschellen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen