AA

Fernseh-Kaplan Paterno wurde beigesetzt

Raiffeisen-Generalanwalt Christian Konrad hat in seiner Trauerrede Mittwochnachmittag in Pulkau den verstorbenen Kaplan August Paterno als "großen Österreicher" bezeichnet. Kondolenzbuch

„Es gibt kaum einen erwachsenen Menschen in diesem Land, der Paterno nicht aus den Medien – aus seinen legendären Fernsehkommentaren, Hörfunksendungen, Zeitungsartikeln, Büchern oder persönlichen Begegnungen – gekannt hat.“

Konrad erinnerte daran, dass Paterno in den letzten 20 Jahren immer mehr von Raiffeisen „vereinnahmt“ worden sei: „Wir haben aus dem früheren Fernseh-Kaplan unseren Raiffeisen-Kaplan gemacht.“ So habe Raiffeisen auch den Aufbau des „Europahauses“ von Paterno in Pulkau, ein Begegnungszentrum für Jugendliche, unterstützt. „Wir wollen sein Werk in Erinnerung an ihn weiterführen“, kündigte Konrad an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fernseh-Kaplan Paterno wurde beigesetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen