AA

Ferienende: Reisesamstag sorgt für Stau im Westen

Ferienende im Westen Österreichs und Teilen Deutschlands führt zu Verkehrsbehinderungen.
Ferienende im Westen Österreichs und Teilen Deutschlands führt zu Verkehrsbehinderungen. ©VOL.AT (Themenbild)
Schwarzach - Stau im Westen Österreichs: Hauptsächlich betroffen waren die Hauptverbindungen in Vorarlberg und Tirol. Auch in Bayern und Südtirol rollten die Blechlawinen über die Transitrouten.

Das Ferienende in Westösterreich und Teilen Deutschlands hat am Samstag zu Verkehrsbehinderungen geführt. Bereits im Vorfeld war aufgrund der Herbstmesse im Raum Dornbirn vor möglichem Stau gewarnt worden. Die Prognosen bestätigten sich: Am Samstag wurde die Geduld der Autofahrer auf der A14 Rheintalautobahn im Raum Dornbirn zeitweise auf die Probe gestellt, berichtet der ARBÖ.

“Klassiker”, was Stau betrifft, sind in Bregenz im Allgemeinen die Vorarlberger Landesstraße (L190), die Schweizer Landesstraße (L202) und die A14. Mit Verkehrsbehinderungen musste im Laufe des Samstags laut Prognosen der Verkehrsexperten auch hier gerechnet werden.

Verkehrsservice von VOL.AT

Die VOL.AT-App steht den Usern auch bei der bevorstehenden Reisewelle unterstützend zur Seite. Der Verkehrsservice informiert über aktuelle Baustellen und Staus im Ländle. Die Verkehrssituation kann außerdem mithilfe der Livecams im Auge behalten werden.

Die VOL.AT-App kann sowohl im Google Playstore als auch im Apple App-Store heruntergeladen werden.

Aktuelle Verkehrsmeldungen für Vorarlberg

Livecams: Die A14 ständig im Blick

Längste Staustrecke in Südtirol

Vom Reiseverkehr betroffen waren auch Tirol, Südtirol und das große Deutsche Eck. Mehrere Kilometer Stau wurden am Fernpaß (B179) in beiden Richtungen gemeldet. Teilweise gab es in Fahrtrichtung Reutte vor dem Grenztunnel Füssen Blockabfertigung. Nach einem Unfall auf der Verbindung Rosenheim – Kiefersfelden (A93) bei Reischenhart, gab es am großen deutschen Eck bis zu fünf Kilometer Stau. Die längste Staustrecke meldete abermals Südtirol: Acht Kilometer und Zeitverzögerungen bis zu einer Stunde gab es auf der Brennerautobahn (A22) in Fahrtrichtung Modena, zwischen Confine Di Stato und Vipiteno.

“Viele Touristen aus Deutschland fahren nun nach Hause, da an diesem Wochenende mehrere deutsche Bundesländer Ferienende haben. Darunter Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland. Italien gilt auch bei unseren deutschen Nachbarn immer noch als eines der Lieblings-Urlaubs-Destinationen, daher waren heute Vormittag wieder die klassischen Nord-Süd Routen im Westen Österreichs frequentiert”, so Matthias Eigl vom ARBÖ-Informationsdienst. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ferienende: Reisesamstag sorgt für Stau im Westen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen