Feministische Zeichnungen und Familiengeschichten

Unter den Gästen (v.l.): Stefan Ruhl, Katrin Hauptmann und Maximilian Laprell
Unter den Gästen (v.l.): Stefan Ruhl, Katrin Hauptmann und Maximilian Laprell ©Daniela Lais
Ausstellungseröffnung KUB

Kontrastprogramm im Kunsthaus Bregenz lud zur Ausstellungseröffnung

 

Bregenz. Herstory Inventory: 100 feministische Zeichnungen von 100 KünstlerInnen von Ulrike Müller und Võ Danh von Danh Võ lockten am Freitag zahlreiche nationale und internationale Gäste zur Ausstellungseröffnung in das Bregenzer Kunsthaus. Mit Ulrike Müller stellt eine in Vorarlberg geborene und zwischenzeitlich in New York lebende Künstlerin erstmalig in der KUB Arena Arbeiten zur Schau, die ihren Ausgangspunkt vor mehreren Jahren in einer Recherche in den Lesbian Herstory Archives hatten. Dort stieß die Künstlerin auf die Inventarliste der in der Sammlung verwahrten T-Shirts und lud in Folge 100 internationale KünstlerInnen ein, jene von einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin verfassten Textzeilen, die Motive und grafische Elemente der T-Shirts beschreiben, in neue Bilder zu überführen. Ein anderes Thema schneidet Danh Võ an, der in seinen Objekten, Installationen, Fotografien und Arbeiten auf Papier persönliche Erfahrungen seiner Kindheit in Vietnam mit der Geschichte seiner Familie, ihrer Flucht nach Europa und Fragen des Kolonialismus, der Migration und kulturellen Identität verbindet. Zur Eröffnung der Ausstellungen, die bis zum 24. Juni im Kunsthaus Bregenz zu sehen sind, fanden sich unter anderem Lisi Hämmerle (Galerie Hämmerle), Judith Reichart (ÖVP), Michaela Praeg (Atelier Praeg), Manfred Oberhauser (Hypo), Werner Döring (Kuges), Jürg Zumtobel (Zumtobel Group), Eugen A. und Irene Russ (VMH), Stefan Ruhl und Dirk Diekmann (Landestheater), Elke Rhomberg, Margit Müller-Schwab (KUB), Rita Mittelberger (Westend), sowie Elisabeth Mahmoud (Land Vlbg.) und Robert Abbrederis ein. Auch Ingrid Adamer, Werner Aldo Amann, Gertrud Weber und Karoline Artner, Wolfgang Burtscher (ORF), Yilmaz Dziewior (KUB), Eva Birkenstock (KUB) und Rudolf Sagmeister (KUB) bewunderten die Kunstwerke. LAI

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Feministische Zeichnungen und Familiengeschichten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen