Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

150 Ehrenamtliche wurden ausgezeichnet

Das Engagement des FC Tosters 99 wurde gesondert gewürdigt.
Das Engagement des FC Tosters 99 wurde gesondert gewürdigt. ©Gernot Schweigkofler
Ehrenamtliche aus allen 24 Gemeinden des Bezirks Feldkirch wurden am Freitag im Altacher KOM von Landeshauptmann Wallner ausgezeichnet.
Auszeichnung Ehrenamt

 

Am Freitag Abend wurde im Altacher KOM das Engagement von circa 150 Ehrenamtlichen in einem festlichen Rahmen gewürdigt. In Anwesenheit der Spitzen der Landespolitik und der meisten Bürgermeister aus den Gemeinden des Bezirks Feldkirch wurde das Engagement gefeiert und mit einem Abzeichen und einer Urkunde auch sichtbar gewürdigt. Besonders hervorgehoben wurde das Engagement des FC Tosters 99, der in einem beispiellosen Projekt junge Asylwerber aktiv in das Vereinsleben integriert und über ein Mentoren-System die jungen Männer auch bei der Eingliederung in die Gesellschaft unterstützt. Dazu wurden der Verein bereits mit dem Titel „Menschen 2012 – Österreicher des Jahres” ausgezeichnet.

„Engagement ist keine Selbstverständlichkeit”

Durch den Abend führte einmal mehr der Kabarettist Markus Lindner, der mit viel Humor das bunte Programm einrahmte. Musikalisch sorgte das Bläser Ensemble Altach mit bekannten Musikstücken für einen würdigen Rahmen.

Landeshauptmann Wallner, nahm nicht nur die Auszeichnung sämtlicher zu Ehrender vor, sondern wies in seiner Eröffnungsrede auch auf die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Engagements für Vorarlberg hin: “Wenn wir über Chancen und Perspektiven für das Land sprechen, ist das wertvolle Wirken ein zentraler Aspekt.” Der Landeshauptmann erläuterte auch die Wichtigkeit der Aktion „Ehrenamt” “Es muss immer wieder bewusst gemacht werden, dass dieses Engagement keine Selbstverständlichkeit ist” . Seinen Dank richtete der Landeshauptmann nicht nur an die Engagierten sondern ebenso an die Familien und Angehörigen, die zum Danke-Abend in großer Zahl erschienen sind. “Freiwilliges Engagement ist immer auch mit Zeit geben verbunden. Das dafür aufgebrachte Verständnis verdient ebenso Dank und Anerkennung”, so Wallner.

Zahlreiche prominente Gratulanten

Die Bedeutung des Ehrenamtes wurde auch durch die lange Liste an Ehrengästen unterstrichen. So waren nicht nur die meisten Bürgermeister aus den Gemeindes des Bezirkes anwesend, sondern neben dem Landeshauptmann auch noch Dekan Toni Oberhauser, Landtagspräsidentin Gabriele Gabriele Nußbaumer mit den Landtagsvizepräsidenten Peter Ritter und Dieter Hagen, die Klubobleute des FPÖ und SPÖ Landtagsklubs Dietmar Egger und Michael Ritsch anwesend. Auch Karlheinz Kopf, Klubobmann des ÖVP Nationalratsklubs machte eine Wahlkampfpause und feierte gemeinsam mit den Ehrenamtlichen deren Engagement.

150 Abzeichen vergeben

Den Höhepunkt für die circa 150 Ehrenamtlichen aus den 24 Gemeinden des Bezirks stellte zum Abschluß die Verleihung des Ehrenzeichens durch den Landeshauptmann dar. Die Bandbreite der gewürdigten Leistungen war außerordentlich groß und es war wieder einmal klar ersichtlich wie stark das Ehrenamt im Land verankert ist.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • 150 Ehrenamtliche wurden ausgezeichnet
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen