AA

Feldkirch startet heute Großprojekt

©VN/Tony Walser
Feldkirch - Mit einem Spatenstich fällt heute Vormittag der Startschuss für ein Großprojekt der Feldkircher Stadtwerke.
Illspitz-Kraftwerk bis 2014
Spatenstich für neues Kraftwerk

Bei diesem Vorhaben handelt es sich um den Bau eines Flusskraftwerks am Illspitz zwischen Meiningen und Feldkirch. Mit dem Projekt wollen die Stadtwerke ihre Eigenproduktion in Sachen Energie steigern. Pläne, in dem von Erholungssuchenden und Radlern stark frequentierten Gebiet ein Kraftwerk zu errichten, wurden bereits seit sieben Jahren gewälzt.

2005 erste Gespräche geführt

„Es gab bereits 2005 informelle Gespräche und Analysen für dieses Vorhaben“, erinnert sich Rainer Keckeis als ressortzuständiger Stadtrat in Feldkirch. Schon damals seien Experten zu dem Schluss gekommen, „dass sich ein Projekt in dieser Größenordnung rechnen würde“. Apropos Kalkulation: Gemäß Berechnungen sollen sich die Millionen für den Kraftwerksbau „innerhalb von 22 bis 25 Jahren amortisiert haben“. Konkrete Planungen für den Bau seien vor rund zwei Jahren in Angriff genommen worden, erklärt Keckeis.

Bohrungen bereits vor 2005

Als hilfreich bei der Planung des Bauvorhabens, bei dem rund 2,5 Millionen Euro für Umweltauflagen budgetiert sind, hätten sich „Ergebnisse von Bohrungen im heutigen Baugebiet“ entpuppt. Diese Bohrungen seien vor 2005 im Hinblick auf das Grundwasser gemacht worden.

Baubrücke für Schwerlaster

Bereits seit Wochen laufen im jetzigen Baugebiet Vorbereitungsarbeiten: Gerinne wurden verlängert oder verlegt, auch eine provisorische Trafostation ist an den Illspitz gebracht worden. Darüber hinaus, so Manfred Trefalt als Geschäftsführer der Stadtwerke, seien zur Baustelle Glasfaser-und Stromkabel verlegt worden und im Bereich der bestehenden Radweg- und Fußgängerbrücke sei die Errichtung einer „Baubrücke“ in Angriff genommen worden. Über diese Brücke soll der Verkehr mit Lastern abgewickelt werden.

Feierlicher Spatenstich

Den Bewohnern der Feldkircher Stadtteile Nofels und Gisingen würden damit unliebsame Durchfahrten während der 18-monatigen Bauzeit erspart bleiben, betont Trefalt. Am heutigen Dienstag wird eine prominente Runde an Politikern aus Stadt und Land am Illspitz erwartet: Neben Landesrat Erich Schwärzler und Bürgermeister Wilfried Berchtold werden auch Trefalt sowie Keckeis und Stadtwerke-Projektleiter Hans Jörg Mathis am Spatenstich teilnehmen. Dieser symbolische Baubeginn geht am Standort des künftigen Krafthauses „über den Rasen“. Der Kraftwerksbau zählt neben dem Neubau des Montforthauses zu den höchsten Investitionen, die derzeit in Feldkirch getätigt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Feldkirch startet heute Großprojekt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen