AA

Feldkirch setzt auf LED Beleuchtung

©SWF
Feldkirch - Feldkirch, 2010 gemäß e5-Programm als energieeffizienteste Stadt Österreichs ausgezeichnet, will den Vormarsch der neuen, besonders energiesparenden LED Leuchtmittel weiter beschleunigen.

Bereits mehr als 1000 Straßenlampen wurden heuer schon umgerüstet. Am 31. August lädt die Stadt Feldkirch zum „Lichtfest“.

Im Vorjahr wurden zunächst auf einzelnen Straßen im Stadtgebiet versuchsweise die Leuchten verschiedener Hersteller verglichen. Die Ergebnisse dieser Versuchsreihen waren sehr vielversprechend:

  • Die Leuchtkraft der LED-Lampen ist für Nebenstraßen völlig ausreichend,

  • das Licht wird als angenehm empfunden und

  • ist dort, wo es hingehört: Auf der Straße.

  • Die Irritation von Insekten sowie die damit verbundene Verschmutzung ist wegen des günstigen Lichtspektrums der LED (kein UV Licht) um Größenordnungen besser als bei den bestehenden Quecksilberdampflampen.

Auf Basis dieser Erkenntnisse wurde beschlossen, dass im Laufe des Jahres 2011 insgesamt 2.067 Straßenlaternen, die bis dato noch mit Quecksilberdampflampen und Leuchtstoffröhren betrieben wurden, auf energieeffizientere Systeme umgerüstet werden. 1.600 davon sind Straßenlaternen in Nebenstraßen, welche mit LED-Technik bestückt werden. Bei einem Lichtfest sollen jetzt die Vorteile der LED Beleuchtung eindrücklich veranschaulicht werden.

Dazu lädt Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold am Mittwoch, 31. August ab 20 Uhr zum Festzelt in die Schregenbergstraße. Hier haben die Stadtwerke Feldkirch in den letzten Wochen die öffent­liche Stromversorgung neu verkabelt und dabei die neue LED-Straßenbeleuchtung errichtet. Durch entspre­chende Wahl von Masthöhe und Abstand der Straßenlaternen konnte eine sehr gleichmäßige Ausleuchtung des Straßenraums erreicht werden. „Obwohl nun doppelt so viele Leuchten installiert sind, ist der Stromverbrauch nur noch halb so hoch wie bei der alten Beleuchtung“, berichtet Bereichsleiter DI Hans Jörg Mathis von den Stadtwerken.

Anlässlich der Fertigstellung der neuen Straßenbeleuchtung sind alle Interessierten am 31. August ab 20 Uhr zu einem Lichtfest eingeladen. „Dabei können die Besucherinnen und Besucher den Unterschied zwischen alter und neuer Beleuchtung live und sehr eindrücklich erleben“, verspricht Stadtwerke-Referent Stadtrat Rainer Keckeis

Die Besucher werden außerdem über die Vorteile der Umstellung auf LED-Licht auch im privaten Haushalt informiert. Für das leibliche Wohl ist gesorgt – und der Eintritt zum Lichtfest ist frei!

Programm Lichtfest Feldkirch

31. August 2011 ab 20 Uhr

Begrüßung – Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold

Stadtwerke, Vorreiter beim Energiesparen – Stadtrat Dir. Rainer Keckeis

Feldkirch stellt um auf LED – DI Hans-Jörg Mathis, Stadtwerke Feldkirch

LED-Technik für Haushalt und „Öffentliche Beleuchtung“ – Norbert Kolowrat, Philips

Umschaltung der Beleuchtung von „alt“ auf „neu“

Ausstellung:

Beispiele für hocheffiziente Haushaltsbeleuchtung und  Straßenbeleuchtung

(VOL.at)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Feldkirch setzt auf LED Beleuchtung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen