Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Feldkirch Süd" – Infoveranstaltung am 2. Juli

©VN/Bernd Hofmeister
Feldkirch - Im seit zwei Jahren laufenden Prozess "Verkehrsplanung Feldkirch Süd" geht es darum, die Belastungen durch den motorisierten Verkehr im Großraum Feldkirch nachhaltig zu verringern.

Am Mittwoch 2. Juli, sind alle Interessierten geladen, sich ab 19 Uhr im Feldkircher Pförtnerhaus beim Landeskonservatorium über die laufenden Untersuchungen zur vielzitierten “Variante 0+” zu informieren.

Ob die nötige Verkehrsentlastung auch ganz ohne den Bau neuer Straßen erreicht werden kann – dieser Frage geht die Variante 0+ auf den Grund. An den Untersuchungen und Berechnungen dazu wird zur Zeit intensiv gearbeitet. Die Ergebnisse der Variantenuntersuchung werden in der zweiten Hälfte 2008 vorliegen.

Bei der Infoveranstaltung im Pförtnerhaus wird über die Methode und die Erarbeitung der Variante 0+ informiert. Der Vortrag steht allen Interessierten offen, speziell angesprochen sind die Bürgerinnen und Bürger von Feldkirch und Frastanz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • "Feldkirch Süd" – Infoveranstaltung am 2. Juli
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen