AA

Feldkirch gewann in Tirol

Der EC Feldkirch errang am Sonntag in der Erste Bank Eishockey-Liga gegen Innsbruck zwar den notwendigen Sieg, weil aber auch Villach gewann, bleibt der Kampf um einen Play-off-Platz schwierig. | Tabelle

Die Feldkircher wahrten mit einem Sieg in Innsbruck ihre Playoff-Chancen und übergaben den Tirolern die “Rote Laterne”. Nach einem fast völlig ereignislosen Startdrittel gingen die Tiroler in der 33. Minute durch Strobl mit 1:0 in Führung, Gauthier (39. und 55.) konnte Abwehrfehler in der Innsbrucker Defensive nutzen und den EC Feldkirch noch zu einem 2:1-Sieg führen.

Der KAC festigte in Wien mit einem 4:2-Sieg gegen die Capitals seine Spitzenposition in der Erste Bank-Eishockey-Liga. Die Klagenfurter liegen nun bereits sieben Zähler vor den spielfreien Grazern bzw. Titelverteidiger Black Wings Linz, der in Villach dem VSV mit 2:3 unterlag.

HC Innsbruck – EC Feldkirch: 1:2 (0:0,1:1,0:1)
Olympiahalle, 1,800, SR Carlsson/Mandler/Neuwirth
Tore: Strobl (33.) bzw. Gauthier (39./55.)
Strafminuten 8:4

Weitere Ergebnisse:
Vienna Capitals – KAC: 2:4 (1:1,0:2,1:1)
VSV – EHC Linz: 3:2 (0:0,2:2,1:0)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch gewann in Tirol
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.