Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feldkirch: Arbeitslosenzahlen im Jahresdurchschnitt gesunken

Arbeitssuche im AMS
Arbeitssuche im AMS ©Manfred Bauer
Rückgänge bei arbeitslosen und in Schulung befindlichen Personen gegenüber 2011Feldkirch. (sm) Im Jahresdurchschnitt haben sich die Arbeitslosenzahlen im Bezirk Feldkirch entgegen der Prognosen leicht reduziert.
AMS

So sind 2012 die Arbeitslosenzahlen gegenüber 2185 im Jahr 2011 um 67 Arbeitslose bzw. um 3,1 Prozent zurückgegangen. Im Landesdurchschnitt stiegen die Arbeitslosenzahlen um 1,6 Prozent. Auf die Frage, warum sich die Entwicklung am Feldkircher Arbeitsmarkt in den letzten Jahren positiver darstellt stellt Andrea Walch-Riedmann, die Geschäftsstellenleiterin des AMS Feldkirch fest: „Die stark exportorientierte Industrie im Bezirk läuft gut. Und Anzeichen eines Einbruches im Frühherbst 2012 haben sich glücklicherweise nicht bestätigt.”

Sozialkompetenz

Vergleicht man den Monat Dezember 2011 mit Dezember 2012, sind die Zahlen nicht mehr ganz so gut wie im Jahresdurchschnitt. So stieg auch im Bezirk Feldkirch im Dezember 2012 gegenüber dem Vergleichsmonat im Vorjahr die Zahl der Arbeitslosen um 4,8 Prozent, im Landesdurchschnitt gar um 6,5 Prozent an. Nach Bludenz hat der Bezirk Feldkirch somit den geringsten Zuwachs in Vorarlberg zu verzeichnen. Auf die Frage an Andrea Walch-Riedmann, welche Arbeitslosen für sie am schwierigsten zu vermitteln sind, erklärt sie: „Bei der Arbeitssuche benachteiligt sind vor allem Ältere, obwohl das Regelpensionsalter bei 60 beziehungsweise 65 Jahren liegt, ist die Arbeitssuche ab 50 Jahren seltener von Erfolg gekrönt. Zudem haben Personen mit langer Abwesenheit vom Arbeitsmarkt wesentlich geringere Chancen, eine passende Arbeit zu finden. Auch Jugendliche, denen es an Sozialkompetenz mangelt, haben es schwer, eine Arbeits- oder Lehrstelle zu finden! Daher gibt es für diese Personengruppen spezielle AMS-Förderungen. Dem AMS Feldkirch standen 2012 für Aus- und Weiterbildungen sowie betriebliche Förderungen und Unterstützungsangebote rund 6,7 Millionen Euro zur Verfügung.

(Factbox)
Arbeitslosenzahlen (Durchschnitt)

                        2009            2011               2012

Feldkirch       3074            2185            2118

Vorarlberg 11.166            8704            8845

Arbeitslosen-Schulungen (Durchschnitt)

                       2009            2011            2012

Feldkirch      593              636              621

Vorarlberg 1980            2315            2328

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Feldkirch: Arbeitslosenzahlen im Jahresdurchschnitt gesunken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen