AA

Feldkirch: 32 Gastgärten laden in die Montfortstadt

Feldkirch - Mit einstimmigem Beschluss des Stadtrates wurden am Montag sämtliche von den Feldkircher Wirten für die heurige Sommersaison beantragten Gastgärten bewilligt.

In insgesamt 32 Gastgärten mit einer Gesamtfläche von 1.222 Quadratmetern kann Open-Air Gastfreundschaft in Feldkirch genossen werden.

Feldkircher Gastgärten: Offizielle Regelungen

Die Gastgärten dürfen ab sofort generell bis 23 Uhr offen gehalten werden, vom 15. Mai bis zum 15. September ist sogar erst um 24 Uhr Sperrstunde. Die Wirte müssen allerdings dafür sorgen, dass die Nachbarn nicht durch Lärm gestört werden.

“Diese Regelung hat in der Vergangenheit im Großen und Ganzen sehr gut funktioniert”, bestätigt Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold. Deswegen werde man diese großzügige Regelung im Interesse der vielen Gäste auch heuer wieder anwenden.

Sehr gut angekommen ist auch Feldkirchs Regelung, wonach die Gastgärten bei Schönwetter auch in der Zeit vom 16. Oktober bis zum folgenden Ostersonntag betrieben werden dürfen – die Gartenstühle und Tische müssen in dieser Zeit abends aber jeweils weggeräumt werden.

Feldkirch: Neustadt als Open-Air-Gastrozentrum

Mit insgesamt sechs Gastgärten ist heuer der Bereich Neustadt das Open-Air Gastrozentrum der Montfortstadt. Die größten Gastgärten befinden sich in der Marktgasse, wobei hier heuer wegen der Bauarbeiten im Johanniterhof ein großer Garten entfällt. Dafür bemüht sich der Gasthof Lingg um einen neuen Gastgartenplatz, muss dafür aber noch mit anderen Nutzern eine Einigung finden. Die Stadt Feldkirch steht dem Ansinnen prinzipiell positiv gegenüber und hofft auf eine baldige Einigung. (Stadt Feldkirch; Redaktion)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Feldkirch: 32 Gastgärten laden in die Montfortstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen