AA

Felder-Archiv lädt zu einer Lesung

Im Oktober und November läuft in den österreichischen Literaturhäusern die Veranstaltungsreihe "mitSprache: literatur und demokratie". Das Franz-Michael-Felder-Archiv beteilitg sich an dieser Reihe.

So findet am Mittwoch, den 20. Oktober, ab 20 Uhr im Foyer des Theaters am Kornmarkt in Bregenz eine Lesung und Diskussion mit der Autorin Kathrin Röggla und dem Literaturwissenschaftler und Kritiker Thomas Rothschild unter dem Titel “Arbeitswelt – Sprachwelt – Politik” statt. Der Eintritt ist frei.

Kathrin Röggla liest aus ihrem Roman “wir schlafen nicht” (S. Fischer 2004), für den sie vor kurzem den Preis der SWR-Bestenliste erhalten hat. Darin geht es um die Welt der Medien und Agenturen. Röggla hat rund 40 Gespräche geführt und das Material zu einem Text kollagiert, in dem sechs Personen in einer Messehalle ständig mit- oder gegeneinander reden oder der Interviewerin Antworten geben. In der Sprache der New Economy (“all das short-sleeping, quick-eating und diese ganzen nummern”) geht es um Macht und Abhängigkeiten, um Identität, um Arbeit als Fetisch und Droge, um Leistungsdruck, Mobbing und um die Leere, die sich nach der Arbeit breitmacht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Felder-Archiv lädt zu einer Lesung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.