AA

Feierliche Präsentation von [zusammen leben]

StR. Amann, LAbg. Aydın, LR Schwärzler, Bentele, Uçar, Vize-Bgm. inder und Vize-Konsul Bilgin (v.l.).
StR. Amann, LAbg. Aydın, LR Schwärzler, Bentele, Uçar, Vize-Bgm. inder und Vize-Konsul Bilgin (v.l.). ©TF
Weitere Bilder von der Abschlussfeier [zusammen leben]

Hohenems. Ein voller Salomon-Sulzer-Saal zeugte am vergangenen Samstag vom großen Interesse am Projekt [zusammen leben], das in einem feierlichen Rahmen mit der Präsentation der Leitlinien und Maßnahmenplanung abgeschlossen wurde.

Rund 200 einheimische und zugewanderte Hohenemser haben sich in den vergangenen 16 Monaten Gedanken zu einem gedeihlichen Zusammenleben in ihrer Heimatstadt gemacht. An 26 Abenden wurden in 13 Arbeitsgruppen Themen wie “Religionen”, “Gesundheit und Medizin”, Kultur und Medien”, “Neu Zugewanderte”, “Wohnen” “Politische Teilhabe” oder “Frauen” behandelt.

Die inzwischen von der Stadtvertretung beschlossenen Leitlinien und Maßnahmenempfehlungen wurden von den Projektleitern Martin Bentele und Vildan Ucar den zahlreichen Interessierten aus dem ganzen Land vorgestellt. Eine viersprachige, im Hohenemser Ratgaus erhältliche Broschüre fasst die Projektergebnisse zusammen.

Vizebürgermeister Günter Linder verwies darauf, dass Integration nur durch gegenseitiges Verständnis, Toleranz und ein aufeinander Zugehen gelingen kann. Und Integrations-Stadtrat Bernhard Amann stellte als erste Maßnahmen die Installierung eines Integrationsrates, eine Vernetzungsstelle im Rathaus und einen Deutschkurs für migrantische Frauen vor.

LR Erich Schwärzler sah im Emser Integrationsprojekt einen wichtigen Meilenstein im Zusammenleben der Stadt: “Ein Tag der Freude, des Stolzes und des Miteinander.” Anschließend an einige Kommentare von Projektteilnehmern trug Mana Samadzadeh als beeindruckenden Höhepunkt des offiziellen Festteils ihren Siegertext des heurigen Landesjugendredewettbewerbs zum Thema “Wo finde ich Heimat?” vor.
Die musikalische Umrahmung besorgten Latinoamericanto, das Ensemble stimm.art, der Emser Dreiklang und eine Folkloregruppe des Alevitischen Kulturzentrums Vorarlberg mit türkischen Tänzen. Auch das abschließende Buffet mit Speisen aus Vorarlberg, Bosnien und der Türkei entsprach dem Motto [zusammen leben] in Hohenems.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Feierliche Präsentation von [zusammen leben]
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen