AA

Feierliche Eröffnung des Lern- und Sprachraums Rankweil

Manfred Ganahl mit den Sponsoren: Familie Erne, Familie Fischer und Peter Fertschnig von der IHG
Manfred Ganahl mit den Sponsoren: Familie Erne, Familie Fischer und Peter Fertschnig von der IHG ©Andrea Fritz P.

Wenn Gemeinderäte, Bürgermeister, Baufachleute und Pädagogen im Kreis stehen und ein „Vater unser” singen, hat das einen besonderen Grund: Am 11. November fand die Eröffnung des Lern- und Sprachraums im Gewerbepark Rankweil statt.

Großzügige Räumlichkeiten
Die Nachfolgeeinrichtung der Sprachheilstätte von Maria Summer steht bereits im fünften Schuljahr und wird von der Stiftung Jupident mit Hauptsitz in Schlins geführt. Jupident-Geschäftsführer Manfred Ganahl dankte anlässlich der offiziellen Eröffnung allen, die es ermöglichten dass die Kinder des Lern- und Sprachraums auf Vermittlung von Peter Fertschnig von der IHG (Immobilienmanagement GmbH) die großzügigen, neu adaptierten Räumlichkeiten erhielten. Dass neben der Schulbehörde auch verschiedene Sponsoren wie Helmut und Monika Erne, Richard und Andrea Fischer, Gerhard Moosbrugger, der Stiftung Steigbügel eine hervorragende Ausstattung (Küche etc.) unterstützten, wurde ebenfalls gelobt.

Schlüssel, Herz und Luftballon
Pfarrer und Kuratoriumsmitglied Theo Fritsch segnete die Räumlichkeiten mit einfühlsamen, auf die wertvolle pädagogische, gesellschaftliche und menschliche Arbeit abgestimmten Worte. Er überreichte zur Weihe symbolisch Schlüssel, Herz und Luftballon (für die Leichtigkeit) an Mag. Monika Sommerer und übergab ihr später noch ein Kreuz. Die Schulleiterin bedankte sich im Namen des Teams und der Kinder und erinnerte an Maria Summer, die mit Vertrauen, Offenheit, Respekt, Achtsamkeit, Gleichwertigkeit und Wertschätzung Wissen vermittelte. Monika Sommerer: „Der Lern- und Sprachraum ist Schule, wie sie sein soll. Die kleine Gruppengröße ist ein Qualitätsfaktor unserer Arbeit, die Kleinheit unserer ganzen Einrichtung ist ein echter Vorteil, wenn es darum geht, immer wieder neue Lösungen oder Ideen auszuprobieren.

Gemütlicher Ausklang
Im Anschluss an die offizielle Eröffnung, sowie ein gemeinsam gesungenes „Vater unser”, fand eine Besichtigung sowie die Verköstigung am feinen Jupident-Buffet statt. Unter den Gästen war Bezirksschulinspektorin Maria Kolbitsch-Rigger von Seiten der Schulbehörde, Vertreter des Fördervereines und des Kuratoriums der Stiftung, der Schlinser Bürgermeister und Gemeinde-verbandspräsident Mag. Harald Sonderegger, die Rankweiler Gemeinderäte Daniela Burgstaller und Klaus Pirker, Klaus Baldauf von der Firma Nägele Wohnbau, Raiba-Direktor Roland Marte, sowie zahlreiche weitere Besucher.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rankweil
  • Feierliche Eröffnung des Lern- und Sprachraums Rankweil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen