Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fehler sind erlaubt

Edith Viktorin referier über: Kinder brauchen keine perfekten Eltern.
Edith Viktorin referier über: Kinder brauchen keine perfekten Eltern. ©Stadt Bludenz

Überväter und Supermütter müssen nicht sein – Vortragsreihe in Bludenz

Bludenz. Warum Kinder keine Supermütter oder Überväter brauchen erklärte die Pädagogin und Elternbildnerin Edith Viktorin den interessierten Eltern. Die Stadt Bludenz hat diesen Vortrag im Rahmen des IFS-Projektes „Kinder brauchen Antworten“ organisiert und über 100 Besucherinnen und Besucher kamen dazu ins Bludenzer Rathaus.

Die Ansprüche an Eltern sind hoch. Es sollen Kinder, Familie, Umfeld, Beruf und Freizeit unter einen Hut gebracht werden und das alles möglichst perfekt. Wer das nicht schafft fragt sich: Bin ich eine gute Mutter, bin ich ein guter Vater? Doch die Perfektion führt dazu, dass Eltern ihre eigenen Bedürfnisse übersehen und das Gefühl bekommen, nicht gut genug zu sein. „Perfektion führt zu Überlastung, Unzufriedenheit und kann krank machen. Darunter leiden nicht nur die Kinder, sondern auch die Paarbeziehung“, so die Referentin.

Mit der Klarheit, dass Eltern nicht perfekt sein müssen und auch Fehler machen dürfen, wurden die zahlreichen BesucherInnen in ihrer Erziehungsarbeit bestätigt und gefestigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Fehler sind erlaubt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen