AA

FC Viktoria auf Rang 3 der Vorarlbergliga

Geglückte Abwehr vor dem Tor der Viktoria.
Geglückte Abwehr vor dem Tor der Viktoria. ©A. J. Kopf
2:2 (1:2) des FC Viktoria 62 Bregenz gegen den FC Mäder

Beim 2:2 im Heimspiel gegen den FC Mäder half auch ein Mäderer mit einem Eigentor mit

Bregenz. Mit tatkräftiger Unterstützung eines Verteidigers des FC Mäder sicherte sich der FC Viktoria 62 Bregenz am vergangenen Sonntag einen Punkt. Die Nr. 4 von Mäder donnerte den Ball in der 40. Minute unhaltbar für seinen Goalie aus kurzer Distanz zum 1:1 ins Netz. Aktuell liegt der FC Viktoria auf Rang 3 der Vorarlbergliga.

Die Gäste aus Mäder waren für die Viktoria alles andere als ein Jausengegner. Obwohl sie ab der 38. Minute auf ihren Kapitän verzichten mussten, schossen sie in der 45. Minute zum 1:2 ein, den Ausgleich zum 2:2 schaffte Thomas Poschadel dann in der 46. Minute.

Eher kurios der Ausschluss von Mäder-Kapitän Harun Özkan in der 38. Minute. Ein Stürmer seiner Truppe erhielt von Schiedsrichter Herwig Seidler wegen Kritisierens Gelb. Die Nachfrage des Kapitäns wertete der offenbar nervöse Schiri ebenfalls als Kritik und gab Gelb. Als der Spieler mit der Nr. 9 wissen wollte, weshalb, erhielt der prompt Gelb-Rot und musste vom Platz.

Bei den beiden Treffern der Mäderer sah die Viktoria-Verteidigung nicht besonders aufgeweckt aus. In beiden Fällen stürmte Bural Özgün (Nr. 10) von Mäder mit dem Ball ziemlich unbehelligt Richtung Viktoria-Tor und schloss mit den beiden Treffern ab.

Viktoria spielte ab der 85. Minute ebenfalls mit nur 10 Mann, weil Emir Adzamija nach einem Zusammenstoß mit dem Mäderer Goalie die 2. Gelbe sah.

– Gewinn für Genussmesse –

Zwei glückliche Gewinner fanden sich unter den Fans der Viktoria: Jürgen Flatz von der Genussmesse “2 Seen & 1 Genuss” stellte zweimal zwei Eintrittskarten für die Genussmesse vom 23. bis 25. Oktober im Festspielhaus zur Verfügung. Die beiden Gewinner zeigten sich sehr erfreut.

– 2 x 50 Euro am 31. Oktober –

Am kommenden Sonntag, 24. Oktober, spielt die Viktoria beim Tabellennachbarn Nenzing. Beim letzten Heimspiel der Herbstsaison am Sonntag, 31. Oktober um 10:30 Uhr gibt es am Viktoriaplatz Gewinnchancen für die Besucher. Beim Match gegen den DSV können zwei Sparbücher der Raiba in Bregenz mit jeweils 50 Euro gewonnen werden. Zudem erhalten die ersten 20 Damen ein Glas Sekt zur Begrüßung, für die ersten 20 Herren mit Eintrittskarte gibt es einen Gutschein für ein kleines Bier.

Viktoriaplatz,Bregenz, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • FC Viktoria auf Rang 3 der Vorarlbergliga
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen