AA

FC Rätia: der 5. Streich…

Die Rätianer überzeugten auch beim letzten Heimspiel der Herbstrunde.
Die Rätianer überzeugten auch beim letzten Heimspiel der Herbstrunde. ©Dieter Kohler
Rätia:Mäder

Mit einem knappen aber verdienten 2:1 Sieg gegen den Simon Installationen FC Mäder setzte der FC Fohrenburger Rätia Bludenz im letzten Heimspiel der Herbstrunde seine Siegesserie fort. Die Rätianer begannen überlegen, konnten aber keine zwingenden Torchancen heraus arbeiten. Bis zur 23. Minute: Nach einem wuchtigen Kopfstoss von Bojan Stojadinovic an die Latte konnte der Goalgetter den Nachschuss zum 1:0 verwandeln. Dann in der 54. Minute die kalte Dusche, als Selcuk Olcum den Ausgleich zum 1:1 erzielte. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, die Bludenzer spielten zwar überlegen aber mit zu wenig selbstsicherem Auftreten, der Druck zum Tor des FC Mäder fehlte. Auf der anderen Seite blieb Rätia-Goali Alexander Grass praktisch arbeitslos. In der 82. Minute dann die lang ersehnte Erlösung, als Gabriel Christea mit dem 2:1 den Endstand fixierte. Die Rätia hat nun mit 15 Punkten den Anschluss ans eng beieinander liegende Mittelfeld gefunden. Im letzten Auswärtsspiel vor der Winterpause treffen die Städtle-Kicker auf den FC Viktoria 62 Bregenz, zu dem von den Bludenzern eine Fan-Reise organisiert wird.

Weitere Infos: www.raetiabludenz.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • FC Rätia: der 5. Streich…
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen