AA

FC Mohren Dornbirn stellt die Weichen für die Zukunft

Vertragsunterzeichnung zwischen FC Mohren Dornbirn und GC Zürich.
Vertragsunterzeichnung zwischen FC Mohren Dornbirn und GC Zürich. ©Thomas Knobel
Kooperation

Rothosen kooperieren im Nachwuchs mit dem Schweizer Paradeklub GC Zürich. Vertrag läuft vorerst bis 2014.
DORNBIRN. Vor geraumer Zeit hat Fußball Westligist FC Mohren Dornbirn mit dem Grasshopper Club Zürich eine strategische Partnerschaft für den Junioren-Spitzenfußball vereinbart und über mehrere Jahre abgeschlossen. Die Zusammenarbeit der beiden Klubs soll alle möglichen Synergien zwischen den beiden Partnern optimal zum Tragen bringen. Es sollen wirtschaftliche, strukturelle und sportliche Mehrwerte geschaffen werden. Eine direkte Kooperationsebene mit der Administration, sportliche Leitung und NW-Koordination wird eingerichtet. Das Projekt ist in der Startphase weitgehend auf die Nachwuchsabteilungen ausgerichtet. “Wir brauchen dieses NW-Projekt zu unserem 100-jährigen Bestehen und müssen von den Schweizern noch sehr viel lernen”, sagte FC Dornbirn-Vizepräsident Erwin Reis. Laut Reis will man aber die große Chance nützen und die tolle erfolgreiche Jugendarbeit von GC zu einem neuen Meilenstein übernehmen. FCD-Sportchef Peter Sallmayer appeliert an den gesamten Klub in der Messestadt: “Jeder muss hinter diesem Projekt stehen und es braucht viel Zeit und Geduld um etwas entstehen zu lassen.” Der erste Schwerpunkt wurde von Dornbirn und GC Zürich schon gesetzt. Vorwiegend sollen die 10- bis 14-jährigen talentierten Schüler einmal pro wöchentlich zusätzlich eine Trainingseinheit absolvieren. Insbesondere wird die Technik im Vordergrund stehen und das Erlernen der modernen Spielsysteme (4/4/3). Eine zweite Talentgruppe wird von Hans Jürgen Trittinger (1996 – 2000) trainiert. Aber auch Peter Sallmayer kümmert sich um die Stars von morgen und stellt mit separaten Übungseinheiten die Weichen für eine erfolgreiche sportliche Zukunft. Vier Modelltrainings werden heuer im Herbst zwischen den beiden Vereinen abgehalten, wo rund 60 Nachwuchskicker am Platz stehen. In weiterer Folge könnten dann untereinander im Nachwuchs- und Kampfmannschaftsbereich die Talente ausgetauscht werden. 250 Nachwuchskicker werden beim FC Mohren Dornbirn bestens betreut und ausgebildet. Die NW-Abteilung der Rothosen gehört zu den besten des Landes. Fast zwanzig Jugendliche vom FC Dornbirn sind in den heimischen Akademie-Teams und im LAZ untergebracht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • FC Mohren Dornbirn stellt die Weichen für die Zukunft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen