Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Lustenau gewinnt Test gegen FC Mäder

Piero Minoretti spielte 45 Minuten lang auf der rechten Außenbahn.
Piero Minoretti spielte 45 Minuten lang auf der rechten Außenbahn. ©Thomas Knobel
Test FC Lustenau vs Simon Installationen FC Mäder

Altach/Lustenau. Endlich einmal gelang Fußball-Erstligist FC Lustenau 1907 im Testspiel auf dem Kunstrasenplatz in Altach gegen Vorarlbergligaklub Simon Installationen FC Mäder ein halbes Dutzend an Treffern. Dabei erzielte Neuerwerbung Grisley Muniz ein Triplepack und stellte sein Können unter Beweis. Die Grubor-Schützlinge haben erstmals die beiden AKA-Kooperationsspieler Dejan Stojanovic und Marco Jovanovic als Torhüter eingesetzt. Am kommenden Freitag, 19. Februar 2010 testet FC Lustenau beim liechtensteinischen Underdog USV Eschen/Mauren.

Testspiel
FC Lustenau 1907 – Simon Installationen FC Mäder 6:1 (2:0)
Kunstrasenplatz Cashpoint-Arena, 150 Zuschauer, SR Lucic
Torfolge: 29. 1:0 Muniz, 33. 2:0 Muniz (Kopfball), 47. 3:0 Rödl, 54. 3:1 Özgün, 60. 4:1 Muniz, 73. 5:1 Adilovic, 88. 6:1 Fröschl

FC Lustenau 1907: Stojanovic (62. Jovanovic); Bevab (46. Minoretti), Cengiz (46. Katnik), Eisele, Grabher (46. Rödl); Vogel (46. Adilovic), Batir, Ibrahim Erbek (46. Marquinhos), König; Kulnik (46. Fröschl), Muniz
Es fehlten: Hagspiel, Dobnik, Santana, Baldauf, Dold, Kazar

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • FC Lustenau gewinnt Test gegen FC Mäder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen