Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Dornbirn holt sich den Vizemeistertitel beim 15. Coca Cola Cup

Die U12 des FC Dornbirn schloss sich den Titelsammlern im Verein an und sicherte sich den Vizemeister beim Coca Cola Cup.
Die U12 des FC Dornbirn schloss sich den Titelsammlern im Verein an und sicherte sich den Vizemeister beim Coca Cola Cup. ©Coca Cola Cup
Platz 2 und 18 für die Vorarlberger Teams beim Bundesfinale 2019 in Mattersburg.
FC Dornbirn holt sich den Vizemeistertitel beim 15. Coca Cola Cup

Dornbirn. Die Erfolgswelle des FC Dornbirn rollt weiter. Vergangenes Wochenende sorgte die U12 der Rothosen für eine weitere Sensationsgeschichte in dieser für den Dornbirner Club so unglaublichen Saison. Das Team von Rene Scherr und Andreas Morscher schaffte es beim größten U12-Nachwuchsturnier in Österreich – dem Coca Cola Cup – bis ins Finale.

Der Überraschungssieger beim 15. Coca-Cola CUP Bundesfinale 2019 in Mattersburg hieß am Ende dann aber WAC. Nach Völkermarkt 2011 konnte die U12-Auswahl des WAC das Bundesfinale mit 2:0 gegen den FC Dornbirn für sich entscheiden. Die Freude der Rothosen kannte aber trotzdem keine Grenzen und die beiden Trainer zeigten sich hocherfreut und anfangs … „ohne Worte!“. „Einfach toll, wir sind sprachlos! Niemals konnten wir mit diesem Ergebnis rechnen. Wir danken allen und gratulieren unserem Team für die großartige Leistung.

Auch die zweite Vorarlberger Mannschaft, der FC Hard schloss ein positives Resümee: „Wir haben eine ganz junge Mannschaft. Das ganze Team besteht aus U11-Spielern. Damit haben wir bereits beim Landesfinale überrascht und eine ganz tolle Leistung gebracht. Beim Bundesfinale haben wir heuer viele Erfahrungen sammeln dürfen. Unser Ziel ist es nächstes Jahr wiederum dabei zu sein“, so die FC Hard Trainer Mikko Kubierske und Düsi Öztürk.

Coca-Cola Girls Cup – die fünfte Auflage geht zum dritten Mal an Tirol

Zum fünften Mal stand auch der Coca-Cola Girls Cup am Programm. Sechs U16-Mannschaften aus den Bundesländern Burgenland, Kärnten, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg zeigten, dass auch der Nachwuchsfußball bei den Frauen die richtige Entwicklung nimmt. Im Finale setzte sich die Auswahl des Landesverbandes Tirol gegen Kärnten mit 1:0 durch. Die Ländle-Kickerinnen holten sich heuer den 4. Platz.

Neben unvergesslichen Erfolgserlebnissen gab es auch persönliche Glückwünsche der besonderen Art: David Alaba, Helge Payer, Laura Feiersinger und Manuela Zinsberger sowie weitere zahlreiche Prominente aus der nationalen Welt des Fußballs gratulierten den Nachwuchskicker- und Kickerinnen und ließen die „Fußballstars von morgen“ ordentlich hochleben.

 

Die Ergebnisse Coca-Cola CUP (U12)

Finale: Wolfsberger AC vs. FC Dornbirn 2:0

Spiel um Platz 3: SK Sturm Graz vs. ASV Vösendorf i.S. 2:3 (1:1)

Die Platzierungen: 1. Platz: WAC, 2. Platz: FC Dornbirn, 3. Platz: ASV Vösendorf, 4. Platz: SK Sturm Graz, 5. Platz: FK Austria Wien, 6. Platz: FC Admira Wacker, 7. Platz: PHH Fortuna 05, 8. Platz: SV Grödig, 9. Platz: FAC, 10. Platz: KAC, 11. Platz: FC Wacker Innsbruck, 12. Platz: SG Lobmingtal, 13. Platz: LFC RB/FC Liefering, 14. Platz: FC Blau-Weiß Linz, 15. Platz: SV Mattersburg, 16. Platz: Union Gampern, 17. Platz: UFC St. Georgen/Eisenstadt, 18. Platz: FC Hard, 19. Platz: SpG Gols/Mönchhof, 20. Platz: SVG Reichenau;

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • FC Dornbirn holt sich den Vizemeistertitel beim 15. Coca Cola Cup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen