AA

Favoriten siegten bei 23. Schacholympiade

Mit 93 Teilnehmern war die diesjährige Nachwuchs-Schacholympiade bestens besetzt.
Mit 93 Teilnehmern war die diesjährige Nachwuchs-Schacholympiade bestens besetzt. ©TF
Weitere Bilder von der 23. Vlbg. Schacholympiade

Hohenems. Die 23. Vorarlberger Schacholympiade für Kinder und Jugendliche, im Hohenemser Pfarrsaal St. Konrad verzeichnete einen starken Teilnehmeranstieg.

Das größte Vorarlberger Nachwuchsturnier war 1988 in Hohenems ins Leben gerufen worden und nach vielen Jahren wieder an seinen Ursprungsort zurückgekehrt. Mit 93 Teilnehmern war die diesjährige Nachwuchs-Schacholympiade bestens besetzt. “Positiv bemerkbar machte sich dabei die Einführung von Einsteigergruppen für Kinder mit wenig Turniererfahrung”, so Ing. Reinhard Kuntner, Obmann des veranstaltenden Vereins Schachklub Hohenems.

Gespielt wurde in sechs Klassen, wobei Hohenems mit je zwei Gold-, Silber- und Bronzemedaillen der erfolgreichste Klub war. Die Emser stellten mit 21 Teilnehmern vor Dornbirn (19) auch die meisten Teilnehmer. Während man in den Einsteigergruppen viele neue Gesichter sah, belegten in den Klassen U10 bis U16 am Ende durchwegs die bekannten Spieler und Favoriten die Spitzenplätze.
So holten sich Laslo Nussbaumer und Emilian Hofer vom SK Hohenems die Titel in den Klassen U16 und U14 vor Mathias Gasser (Sonnenberg) und Omer Budic aus Rankweil (U16) sowie Felix Bahl (Bregenz) und der Dornbirnerin Martha Pilsan (U14). Der Emser Julian Kranzl wurde Dritter in der Kategorie U12.

Auch bei den Einsteigern konnten sich drei Hohenemser in den Spitzenrängen platzieren. Maurice Marte wurde Zweiter in der Volksschul-Gruppe, Justin Kaufmann und Julian Mathis belegten die Plätze 2 und 3 in der Kategorie 1.- 4. Klasse VMS/Gymnasium. Nebst schönen Glaspokalen für die ersten drei jeder Kategorie erhielten je 5 Teilnehmer einer Gruppe durch Losentscheid ein Schachbuch.
Im Rahmenprogramm konnten sich die Kinder und Jugendlichen mit Dmitry Atlas, Julia und Milan Novkovic, Helene Mira und Siegfried Halwachs in Simultanmatches messen. Sergiy Yakovlev zeigte, was es mit Fischer Random Schach auf sich hat, und bei Helmut Cyris konnten sich die Kinder an Sidoku- Zahlenrätseln versuchen. Schließlich zeigte Daniela Kremsl von den “Schlauen Kids” viele tolle Lernspiele, von denen 10 Jahreszugänge verlost wurden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Favoriten siegten bei 23. Schacholympiade
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen