AA

Faszinierende Magie der Schwerelosigkeit

3. Internationalen Ballontage Alpenrheintal
3. Internationalen Ballontage Alpenrheintal

Widnau/Lustenau. Der Vorverkauf für das zweitgrösste Ballon-Treffen der Schweiz hat begonnen: Vom 19. bis 22. August finden im Rheinvorland bei Widnau (CH) und Lustenau (A) die 3. Internationalen Ballontage Alpenrheintal statt.

Mit rund 50 teilnehmenden Teams ist die vom Ballonclub Alpenrheintal organisierte Veranstaltung hinter Château d’Oex das zweitgrössten Ballonfest der Schweiz.. Neben zahlreichen Ballonstarts vor grossartiger Zuschauerkulisse, einmaligen Fahrten über den Bodensee, Keygrab und Fuchsjagden (gutes Wetter vorausgesetzt) gibt es bei der Veranstaltung ein buntes und grosszügiges Rahmenprogramm für die ganze Familie mit Getränkeständen, Verpflegungsangebot und Souvenirs. Im Festzelt wartet am Abend ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Der Vorverkauf für das faszinierende Spektakel im Rheinvorland läuft

Keygrab und Fuchsjagden

Ein Highlight der Ballontage sind die sportlichen Wettbewerbe. Beim Keygrab suchen die Teilnehmer in einem vorgegebenen Distanzbereich ihr eigenes Startgelände und versuchen, das vorgegebene Ziel genau zu erreichen. Die dort aufgestellte Trophäe, ein Autoschlüssel als Symbol für den ersten Preis, muss aus dem Korb heraus ergattert werden. Wenn das nicht gelingt, muss das Ballonteam zumindest ein Markerfähnchen möglichst nahe am Ziel positionieren. Die packende Schlussphase der Wettfahrt können die Zuschauer hautnah miterleben.

Bei der Fuchsjagd wird ein bestimmter Ballon von den anderen Teams verfolgt. Der durch eine Fahne an seinem Korb deutlich gekennzeichnete Fuchs startet als erster und hat auf die anderen Teams einen Vorsprung von fünf bis zehn Minuten. Nach seiner Landung legt der Fuchs ein Zielkreuz aus. Die Verfolger versuchen ihre Marker möglichst nahe am Zielkreuz abzusetzen. Das Team, welches das Zielkreuz am genausten trifft, gewinnt.

Zauberhaftes Lichtballett

Neben den Wettkämpfen locken zudem interessante Präsentationen von Ballon-Spezialformen. Aus den Vorjahren bleibt zum Beispiel die bekannte St. Galler Kathedrale in bester Erinnerung und den Kindern der lustige Clown. Wenn die Heissluftballone wie riesige Lampions leuchten und die Piloten im Rhythmus der Musik in die verankerten Ballone feuern, lassen sich sowohl die Ballonteams als auch das Publikum vom nächtlichen Ballonglühen verzaubern.

Luftfahrtgeschichte hautnah

Eng verknüpft sind die Ballontage 2010 mit dem gleichzeitig stattfindenden Jubiläum «100 Jahre Luftfahrt in der Schweiz» des Aeroclubs Schweiz. Zum diesem grössten Anlass des Jubiläumsjahres in der Ostschweiz werden rund 30’000 Zuschauer erwartet. Geboten wird ein attraktiver Querschnitt durch die Geschichte der Schweizer Luftfahrt. Ein attraktives Flugprogramm mit seltenen Oldtimern und den ältesten noch fliegenden Flugzeugen in der Schweiz, Fallschirmspringern, Segelflugzeugen und vielem mehr verspricht grossartige Unterhaltung. Der Zeppelin von Friedrichshafen wird einen Besuch abstatten und das Finale Grande bildet eine Formationsvorführung des PC7-Teams der Schweizer Luftwaffe.

Ebenfalls auf dem Gelände zu bestaunen ist eine umfangreiche Helikopterausstellung. Zudem wird die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega wird ihre Helikopterbasis von Gossau SG ins Festgelände verlegen. Im Rheinvorland wird eine Aussenlandestelle für Flugzeuge eingerichtet.

Interessant wird auch die Spezialausstellung zur Luftfahrt im Zweiten Weltkrieg. Einerseits gibt es eine Ausstellung über Luftzwischenfälle im St. Galler Rheintal, zum anderen eine Ausstellung mit militärischem Hintergrund zum Thema «HQ Command US Army» und «Fliegerbeobachtungsposten der Schweizer Armee».

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Faszinierende Magie der Schwerelosigkeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen