AA

Fast jede zweite Autofahrt in Vorarlberg ist kürzer als fünf Kilometer

Aktion "Autofasten" der katholischen und evangelischen Kirche startet
Aktion "Autofasten" der katholischen und evangelischen Kirche startet ©Bilderbox
Am Mittwoch startet die Aktion "Autofasten" der katholischen und evangelischen Kirche. Viele Autofahrten in Vorarlberg sind kurz, macht der VCÖ aufmerksam.

Vorarlbergs Autofahrer machen mit dem Auto deutlich mehr kurze Strecken als längere Fahrten. Nur ein Prozent der alltäglichen Autofahrten sind 50 Kilometer oder länger und nur 13 Prozent sind zwischen 20 und 50 Kilometer. Hingegen sind acht Prozent der Autofahrten kürzer als ein Kilometer. 22 Prozent der Autofahrten sind kürzer als zweieinhalb Kilometer und 46 Prozent der Autofahrten sind kürzer als fünf Kilometer.

Die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger legen an einem Werktag rund 2,5 Millionen Kilometer autofrei mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Rad oder zu Fuß zurück. Hinter dem Autolenkrad sitzend werden aber doppelt so viele Kilometer gefahren, verdeutlicht der VCÖ.

Während der Fastenzeit rufen die katholische und evangelische Kirche zum “Autofasten” auf. Ziel ist ein bewussteres Mobilitätsverhalten. Nicht für alle, aber für viele Strecken, die heute mit dem Auto gefahren werden, gibt es eine umweltfreundliche Möglichkeit ans Ziel zu kommen.

Anteil Autofahrten an Werktagen in Vorarlberg

Unter 1 Kilometer: 8 Prozent
1 bis 2,5 Kilometer: 14 Prozent
2,5 bis 5 Kilometer: 24 Prozent
5 bis 10 Kilometer: 22 Prozent
10 bis 20 Kilometer: 18 Prozent
20 bis 50 Kilometer: 13 Prozent
Mehr als 50 Kilometer: 1 Prozent

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fast jede zweite Autofahrt in Vorarlberg ist kürzer als fünf Kilometer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen