Fast 4.000 neue Jobs entstanden

In Vorarlberg sind derzeit fast 140.000 Menschen unselbstständig beschäftigt. Damit ist der Beschäftigtenstand im Vergleich zum Vorjahr um fast 3.700 Personen gestiegen.

Dies meldet der Hauptverband der Sozialversicherungsträger. Überdurchschnittlich viele Frauen haben einen neuen Arbeitsplatz gefunden. Allerdings bewegt sich die Arbeitslosigkeit mit knapp 12.500 Betroffenen – inklusive der Schulungsteilnehmer beim AMS – weiterhin auf Rekordniveau.

3,256.405 Beschäftigte im April 2006

Am Stichtag 30. April 2006 betrug die Zahl der bei den österreichischen Sozialversicherungsträgern und Krankenfürsorgeanstalten gemeldeten und ihnen gleichgestellten unselbstständig Erwerbstätigen (Beschäftigte) 3,256.405. Darunter waren 1,754.091 Männer und 1,502.314 Frauen. Gegenüber dem Vorjahr ist die Gesamtzahl der Beschäftigten um 53.067 bzw. 1,66 % gestiegen. Die Zahl der männlichen Arbeitskräfte erhöhte sich um 19.500 (+ 1,12 %) und die der weiblichen um 33.567 (+ 2,29 %). Alle Bundesländer weisen eine Zunahme des Beschäftigtenstandes auf. Den absolut größten Zugang hat Oberösterreich mit 12.561 Personen, den relativ größten Tirol mit 3,24 %. Gegenüber dem Vormonat ist der Beschäftigtenstand um 32.792 bzw. 1,02 % gestiegen. Die Zahl der männlichen Arbeitnehmer erhöhte sich um 39.315 (+ 2,29 %), die der weiblichen verringerte sich um 6.523 (- 0,43 %). Bis auf die Bundesländer Salzburg, Tirol und Vorarlberg weisen die übrigen Bundesländer eine Zunahme des Beschäftigtenstandes auf, die sich hauptsächlich im Bauwesen ergibt. Der absolut größte Zugang ist in Niederösterreich mit 13.902 Personen, der relativ größte Zugang ist im Burgenland mit 3,58 % zu beobachten. Im Beschäftigtenstand vom 30. April 2006 sind 12.665 präsenzdienstleistende Perso-nen und 116.553 Karenz- bzw. Kinderbetreuungsgeldbezieher(innen) enthalten. (Quelle: Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fast 4.000 neue Jobs entstanden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen