Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fantasie anregendes Kindertheater

Zauberhafte Märchenaufführung für Jung und Alt
Zauberhafte Märchenaufführung für Jung und Alt
Bregenz. Noch zweimal bietet das Vorarlberger Landestheater mit dem Stück „Die verzauberten Brüder“  ein Familienstück für Kinder ab 6 Jahren und für alle, die jung geblieben sind.
Die verzauberten Brüder

 

 

Das Märchen entführt in die magische Symbolwelt des russischen Dichters und erzählt von Kraft, Mut, Ausdauer, dem Erwachsenwerden und über die Macht der Liebe. Im Märchen auf der Bühne des Vorarlberger Landestheater gerät diese bunte Gesellschaft in allerlei Abenteuer und löst bis zum glücklichen Ende bravourös die unmöglichsten Aufgaben. Wassilíssa, die Arbeitsame, ist auf der Suche nach ihren zwei Söhnen Fjodor und Jegoruschka. Sie sind beide jeweils an ihrem dreizehnten Geburtstag von zu Hause weggelaufen, um Helden zu werden. Aber schon im nächsten Wald ist es vorbei mit ihrer Abenteuerlust, denn dort herrscht die fürchterliche Hexe Bába Jagá. Sie fängt die tatendurstigen Kinder und verwandelt sie in Ahornbäumchen. Da stehen sie nun starr und stumm und können nur traurig und ängstlich mit den Blättern rauschen, als Wassilíssa in den Zauberwald kommt und an ihnen vorübergeht.

Zum Glück trifft sie den Bären Mischa, den Kater Kotofei und den Hund Sharik. Die herzensguten Tiere, die anfangs so tun, als seien sie die grimmigen Bodyguards der Hexe, erzählen Wassilíssa, was mit ihren Söhnen geschehen ist und verbünden sich mit ihr. Bába Jagá macht der besorgten Mutter ein Angebot. Durch harte Arbeit und durch die Lösung schwierigster, ja eigentlich unmöglich zu bewältigender Aufgaben, kann sie ihre Söhne erlösen. Da taucht auch noch Wassilíssas jüngster Sohn Iwánuschka im Wald auf. Und Bába Jagá, die sich nicht an die Abmachungen hält, wird nun von allen gemeinsam listenreich ausgetrickst. Sogar das seltsame, tanzende Haus auf Hühnerbeinen, in dem Bába Jagá wohnt, unterstützt letztendlich die Guten im gefährlichen Kampf gegen das Böse.

 

Aufführungen: Samstag 12.1. 18 Uhr und Sonntag 13.1. 15 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Fantasie anregendes Kindertheater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen